Anzeige:

Mittwoch, 29.08.2012 17:43

Sony Vaio Duo 11: Windows-8-Tablet mit Tastatur

aus den Bereichen Computer, IFA

Im Vorfeld der IFA tauchten hier und da bereits die ersten Hinweise auf mögliche neue Geräte auf, eines davon war das Vaio Duo 11 von Sony, das der japanische Elektronikkonzern am Mittwoch zusammen mit einem neuen All-in-One-PC mit Touchscreen vorstellte.

Anzeige

Tablet und Notebook: Vaio Duo 11

Das Vaio Duo 11 erinnert an das Dell Inspiron Duo oder das Asus EeePad Slider und kombiniert einen Tablet PC mit einem kleinen Notebook. So ist das mit einem 11,6 Zoll großen Touchscreen mit Full-HD-Auflösung und IPS-Panel ausgestattete Gerät mit einer ausklappbaren Tastatur versehen, für Business-Nutzer aber alternativ auch mit einem Stylus-Stift bedienbar. Da diese oftmals Wert auf eine Windows-Umgebung legen, passt es ins Bild, dass Sony das Duo 11 mit Windows 8 und einem Intel Core-Prozessor der aktuellen, dritten Generation ausliefern wird. Mit 1,3 Kilogramm hat das 323x226x18 Millimeter große Kombi-Gerät eher Notebook- als Tablet-Gewicht, zu den Anschlüssen zählen Bluetooth, WLAN, LAN, USB 3.0, USB 2.0, HDMI und D-Sub (VGA) für einen Beamer oder einen älteren Monitor.

Starten soll der wandelbare Tablet-PC Ende Oktober ab 1.199 Euro. In dieser Konfiguration sind ein Core i3-3217U mit 1,8 Gigahertz (GHz) und Intel HD 4000 Grafikchip, 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und eine 128-GB-SDD enthalten. Für 1.399 Euro bekommt der Kunde einen stärkeren Core i5-3317U mit 1,7 GHz. NFC und GPS für Windows-8-Apps sind bei beiden zu finden. Die Akkulaufzeit soll etwa fünf Stunden betragen, mit einem Zusatzakku, der als Zubehörteil zu haben ist, sind laut Sony zehn Stunden möglich.

Sony Vaio Duo 11 und Vaio Tap 20
Neue Touch-Produkte mit Windows 8: Vaio Duo 11 (li) und Vaio Tap 20 (re). Bilder: Sony

Neuer All-in-One: Vaio Tap 20

Ganz auf die Touch-Bedienung konzentriert sich auch der Vaio Tap 20, den Sony als Familien-Computer etablieren möchte. Der schwarze 20-Zöller mit IPS-Display mit 1.600x900 Bildpunkten lässt sich ebenfalls noch bis zum offiziellen Start von Windows 8 Zeit, um dann mit einer einfachen Bedienung per Finger zu punkten. Das verstellbare Gehäuse beherbergt je nach Ausführung einen Intel Core i3-3217 Prozessor mit 1,8 GHz oder einen i5-3317U mit 1,7 GHz. Eine Grafikkarte mit dediziertem Speicher baut Sony nicht ein, stattdessen zeichnet die CPU-interne Intel HD 4000 verantwortlich. Arbeitsspeicher und Festplattenkapazität hängen vom Prozessor ab; zum Core i3 serviert der PC 4 GB RAM und 750 GB Speicherplatz, dem i5 werden 6 GB Arbeitsspeicher und eine Terabyte-Festplatte an die Seite gestellt. Ein Laufwerk ist nicht vorhanden: Mit einem integrierten Akku mit einer Laufzeit von rund fünf Stunden lässt sich der PC daher als Riesen-Tablet betrachten.

Neben USB 3.0, USB 2.0, einer Kopfhörerbuchse und einem Kartenleser verfügt der Touch-PC über Bluetooth, Gigabit-LAN, WLAN und ein NFC-Modul, um mit anderen Sony-Geräten kommunizieren zu können, die ebenfalls NFC unterstützen. Zum Launch im Oktober soll der Vaio Tap 20 mit Core i3 999 Euro kosten, die stärkere Variante schlägt mit 1.199 Euro zu Buche – jeweils inklusive Maus und Tastatur.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 An der Kasse.. (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von SteveJobs am 30.08.2012 um 01:09 Uhr
 Suche

  News
Montag, 28.07.2014
EU: Apple darf Beats schlucken - Bose verklagt Beats
Kabel Deutschland: Internet-Drossel für Filesharer darf nicht ins Kleingedruckte
25 Jahre Microsoft Office: Vom Papier zum Tablet und in die Cloud
Crash-Tarife: Nokia Smartphone für 1 Euro - Vodafone Tarife ohne Fixkosten
Media Markt gibt 19 Prozent Rabatt: Smartphones, Tablets & Co zum Schnäppchenpreis
Nicht ohne mein Smartphone: Verzicht aufs Handy fällt schwer
Nano-Spray macht Smartphones wasserdicht
Ex-Telekom-Chef Ron Sommer im Interview: Der Machtverlust war schwer zu verkraften
Google-Steuer in Spanien: Für einen Link muss gezahlt werden
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
M-net: Glasfasernetz erreicht bereits 60.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
BlackBerry-Chef sieht Wende: "Wir sind außer Gefahr"
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs