Anzeige:
Mittwoch, 29.08.2012 16:43

Asus: Windows-8-Tablets und 15-Zoll-Zenbook

aus den Bereichen Computer, IFA

Asus hat auf der IFA zwar keinen eigenen Stand, ist aber trotzdem nach Berlin gereist, um neue Produkte zu präsentieren. Darunter befinden sich auch die neuen Tablets mit Windows 8 sowie das Ultrabook Asus Taichi und das Transformer Book, die nach der ersten Vorstellung auf der Computex in Taiwan im Juni erstmalig in Deutschland gezeigt werden. Außerdem stattet der Hersteller ein kompaktes Zenbook mit einem Touchscreen aus und fügt der schlanken Notebook-Serie ein 15-Zoll-Modell hinzu.

Anzeige

Asus Vivo: Tablets mit Windows 8

Die auf der Computex als Asus Tablet 600 und 810 angekündigten Windows-8-Tablets werden hierzulande als Asus Vivo Tab und Vivo Tab RT auf den Markt kommen. Die Produktnamen geben dabei bereits Auskunft über Betriebssystemversion und Hardware: Das Vivo Tab läuft mit Windows 8 und einem Intel Atom-Prozessor, das Vivo Tab RT entsprechend mit Windows RT und einem ARM-basierten Nvidia Tegra-3-Chip. Asus plant, die beiden Varianten mit 11,6-Zoll- und 10,1-Zoll-Display zum Start des neuen Microsoft-Betriebssystems auf den Markt zu bringen, der auf den 26. Oktober gesetzt wurde. Weitere Details zu den Tablets liefert unser Tablet PC Vergleich.

Zenbook mit 15-Zoll-Display

Das knapp 20 Millimeter flache Asus Zenbook U500VZ ist das bislang größte Ultrabook des Herstellers; bis dato bedient Asus ausschließlich den 11- und 13-Zoll-Bereich. Der Neuzugang mit Alu-Gehäuse im 15-Zoll-Format erfüllt anspruchsvollen Laptop-Käufern gleich drei Wünsche: Es gibt eine Full-HD-Auflösung, ein IPS-Panel, das deutlich größere Blickwinkel erlaubt als herkömmliche TN-Bildschirme, und eine Entspiegelung. Mit einem Quad-Core-Prozessor der Intel i7-Serie und bis zu 512 Gigabyte (GB) SSD-Speicher ist das Ultrabook je nach Konfiguration flott unterwegs, es werden aber auch günstigere Varianten mit SSD und Festplatte zu haben sein. Als Extra ist eine Tastaturbeleuchtung an Bord.

Asus Vivo Tab und Zenbook U500VZ
Das Vivo Tab (li) und das Zenbook U500VZ (re). Bilder: Asus

Darüber hinaus wird mit Windows 8 eine Touchscreen-Variante des Zenbook Prime UX21A starten. Das Ultrabook mit Intel Ivy Bridge-Prozessor verfügt über ein 11,6-Zoll-Display mit IPS+-Panel und Full-HD-Auflösung. Für ein geringes Gewicht und zügiges Booten ist eine SSD mit bis zu 256 GB Speicherplatz eingebaut.

Keine Detailinfos teilt Asus zum Taichi mit Doppel-Display, Ivy Bridge und SSD sowie zum Transformer Book mit Intel Core i7, SSD oder SSD/HDD-Kombi mit. Diese dürften erst folgen, wenn der Starttermin von Windows 8 näher rückt. Auch die Preisangaben zu den übrigen Neuheiten stehen noch aus.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 01.03.2015
 Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: Samsung setzt auf Alu statt Plastik
Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein
 Neues Top-Smartphone von Samsung erwartet - Vorstellung des S6 am Sonntagabend?
 Ikea will drahtlose Ladestationen in Möbel einbauen
Apple-Chef Cook: Schnüffelei im Netz fängt keine Terroristen
 Archos: Drei große Smartphones mit kleiner HD-Auflösung
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: VATM-Präsident Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs