Anzeige:

Sonntag, 02.09.2012 11:01

Bezahlen per Handy - Revolution mit Einsteck-Modul?

aus den Bereichen Mobilfunk, Sonstiges

Um das Geld der Verbraucher ist ein neuer Kampf entbrannt. Diesmal geht es darum, wie sie es ausgeben. Diverse neue Zahlungsdienste wollen der Mittelsmann zwischen Kunde und Händler sein. Ein Schlüsselrolle spielen dabei die sich schnell ausbreitenden Smartphones und Tablet-Computer, die das Bezahlen für immer verändern sollen.

Anzeige

Einsteckmodul statt EC-Karte

Der große Favorit - das kontaktlose Bezahlen per NFC-Funkchip - kommt allerdings nur schleppend aus den Startlöchern. Stattdessen tritt eine auf den ersten Blick überraschend altmodische Technik in den Vordergrund: Einsteckmodule mit Kartenleser, die ein Smartphone oder Tablet in eine Kassenmaschine verwandeln können. Damit ändert sich für den Händler bei diesem Modell mehr als für den Kunden. Twitter-Mitgründer Jack Dorsey machte mit seiner Firma Square 2009 den Anfang. Jetzt springen auch die bekanntesten deutschen Internet-Investoren - die Samwer-Brüder - auf den Zug auf. Ihr Startup Payleven startet in Deutschland, Brasilien, Großbritannien und den Niederlanden.

Die Brüder haben zuletzt mit dem Online-Händler Zalando vorgemacht, wie erfolgreich sie US-Geschäftsideen in Deutschland anpassen können. In der amerikanischen Internet-Branche wird ihrer Startup-Schmiede Rocket Internet oft das "Klonen" von US-Vorbildern vorgeworfen. Beim Vorstoß in die Welt der Zahlungsdienstleistungen machen sie ernst: Wenig zuvor startete der Dienst Paymill, der Kartenzahlungen im Online-Handel vereinfachen soll.

Die USA sind der Vorreiter beim mobilen Bezahlen. Das verwundert nicht: Erstens liegt hier das Silicon Valley mit den Vordenkern des Internet-Zeitalters. Zweitens stehen die Amerikaner neuen Dingen aufgeschlossen gegenüber. Und drittens ist Bargeld in den Vereinigten Staaten bereits in viel stärkerem Maße von Kredit- und Debitkarten verdrängt worden als etwa in Deutschland.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Und wie funktioniert das jetzt genau? (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von LtData2000 am 02.09.2012 um 13:07 Uhr
 Klar, weil das Bezahlen per Kreditkarte ja so einfach ist (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Bash am 02.09.2012 um 13:07 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 24.07.2014
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Mittwoch, 23.07.2014
Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Lumia 530: Microsoft-Handy unter 100 Euro
City-Domains: ".koeln" und ".cologne" lockt Vereine - und Lukas Podolski
Electronic Arts verschiebt "Battlefield Hardline" auf 2015
WinSIM: Allnet-Flatrate mit 1 GB wieder für 14,95 Euro im Monat
Chinas Smartphone-Hersteller Xiaomi greift iPhone an - "Wir sind besser als Apple"
Paketdienst DPD verspricht: In diesen 30 Minuten liefern wir
Yourfone: Nokia Lumia 630 gratis zur Allnet-Flatrate
Kabel Deutschland: Bis zu 59,90 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Android-Trojaner Simplocker fordert jetzt schon 300 Dollar Lösegeld
Apple macht Milliarden-Gewinn: iPhone stark, iPad schwach
Microsoft leidet unter Nokia-Übernahme: Quartalsgewinn sinkt
Abos von Onlinegames im Sinkflug - weniger Nutzer, mehr Geld
Dienstag, 22.07.2014
Nvidia Shield Tablet: Spiele-Tablet mit Gamepad
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs