Anzeige:
Dienstag, 28.08.2012 08:50

LG ND5520 im Test: Dock für iOS- & Android-Nutzer

aus dem Bereich Computer

Klanglich spielt das Lautsprecher-Dock ND5520 auf den vorderen Plätzen mit. Musik ertönt voll und laut aus den 2x15 Watt starken Boxen und lässt sich ordentlich aufdrehen. Ob der Sound sogar noch etwas besser klingt als der des Sony XF300, ist offensichtlich Geschmackssache und löste in der Redaktion Diskussionen aus.

Anzeige

LG ND5520 Test – Inhalt

  • Seite 1: Optik, Bedienung, Anschlüsse und Radiofunktion
  • Seite 2: Geräte-Platzierung und Bluetooth
  • Seite 3: Klang, Fazit und Test-Tabelle

Fazit: Günstige Lösung für den Geräte-Mix

Mit der ND5520 hat LG eine Lautsprecherstation auf den Markt gebracht, von der nicht nur Besitzer eines iPhones, iPads oder iPods profitieren. Haushalte mit iOS-Geräten und Android-Smartphone mit Micro-USB-Anschluss können auf diese Weise zwei Geräte nebeneinander aufladen oder aufbewahren. Die meisten Punkte sammelt das Dock für seinen sehr guten Klang. Die Radio- und USB-Abspielfunktion sind nette Zugaben, leiden aber an schlechtem Empfang beziehungsweise ohne Bluetooth-App an umständlicher Navigation.

Die Idee mit der Touchfläche statt Bedientasten ist zwar optisch ganz nett, strapaziert aber auf Dauer die Nerven. Erstens ist die orangefarbene Anzeige nur im Dunkeln gut zu lesen, im hellen Zimmer und bei Sonneneinstrahlung dafür umso schlechter, zweitens reagiert das Display nicht immer sofort auf die Berührungen und drittens ist es nur teilweise intuitiv bedienbar, sodass oftmals zur Fernbedienung gegriffen wird – denn damit geht es einfach schneller.

LG ND5520 im Test - Note 2,2
Name: ND5520
Hersteller: LG
Internet: www.lg.com/de
Preis: 199 Euro (UVP)

Bestellen
z.Z. ab 192 Euro
Technische Daten:
Abmessungen: 435 x 151 x 119 mm
Gewicht: 2,3 Kilogramm
Max. Ausgangsleistung: 2x15 Watt
Kompatibilität: iPod touch Generation 1 bis 4, iPod nano Generation 2 bis 6, iPad und iPad 2, iPhone 3G, 3Gs, 4 und 4S
Schnittstellen: USB, Audio In (Klinke), Bluetooth (A2DP)
Sonstiges: Akkuladefunktion für Android (Mikro-USB), Radio, Weck- und Zeitfunktion
Lieferumfang: Dock, Halterung für iPad, Netzteil, Fernbedienung, Handbuch
Pro & Contra:
sehr guter Sound
Bluetooth
Radiofunktion
Ladestation für iPod, iPad, iPhone
USB-Abspielfunktion
Dock-Anschlüsse nicht vor Staub geschützt
kein integrierter Akku
mäßiger Radioempfang mit Wurfantenne
Display im Hellen schlecht lesbar
hakelige Touch-Bedienung
Störungen bei Bluetooth-Verbindung
Bewertung:
Klang (50%): gut
Bedienung (20%): befriedigend
Funktionsumfang (15%): gut
Verarbeitung (15%): gut
Gesamtnote gut (2,2)
Preis-Leistung: gut
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 03.08.2015
Sky Go Extra: Neue Offline-Option erlaubt Download von Filmen und Serien
DSL-Tarife im August: DSL- und VDSL-Sparangebote im Überblick
Verivox: So nutzen Kinder Smartphones sicher - passende Tarife schon für unter 10 Euro
Unitymedia überarbeitet Internet-Tarife: Günstiger, aber teils weniger Speed
Mobiles Internet im August: Tarife für den Urlaub - mehr Datenvolumen sichern
DeutschlandSIM: Allnet-Flat und Internet-Flat mit 2 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Facebook-Chef lockert eigene Privatsphäre-Einstellung: Geburt einer Tochter angekündigt
Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Verfassungsschutz-Chef Maaßen rechtfertigt sein Handeln
Media-Saturn baut Streaming-Dienst Juke aus: Download von Filmen, Software und E-Books
Samstag, 01.08.2015
Datenschützer fordert weltweiten Löschanspruch gegen Google
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs