Anzeige:

Dienstag, 28.08.2012 08:50

LG ND5520 im Test: Dock für iOS- & Android-Nutzer

aus dem Bereich Computer

Klanglich spielt das Lautsprecher-Dock ND5520 auf den vorderen Plätzen mit. Musik ertönt voll und laut aus den 2x15 Watt starken Boxen und lässt sich ordentlich aufdrehen. Ob der Sound sogar noch etwas besser klingt als der des Sony XF300, ist offensichtlich Geschmackssache und löste in der Redaktion Diskussionen aus.

Anzeige

LG ND5520 Test – Inhalt

  • Seite 1: Optik, Bedienung, Anschlüsse und Radiofunktion
  • Seite 2: Geräte-Platzierung und Bluetooth
  • Seite 3: Klang, Fazit und Test-Tabelle

Fazit: Günstige Lösung für den Geräte-Mix

Mit der ND5520 hat LG eine Lautsprecherstation auf den Markt gebracht, von der nicht nur Besitzer eines iPhones, iPads oder iPods profitieren. Haushalte mit iOS-Geräten und Android-Smartphone mit Micro-USB-Anschluss können auf diese Weise zwei Geräte nebeneinander aufladen oder aufbewahren. Die meisten Punkte sammelt das Dock für seinen sehr guten Klang. Die Radio- und USB-Abspielfunktion sind nette Zugaben, leiden aber an schlechtem Empfang beziehungsweise ohne Bluetooth-App an umständlicher Navigation.

Die Idee mit der Touchfläche statt Bedientasten ist zwar optisch ganz nett, strapaziert aber auf Dauer die Nerven. Erstens ist die orangefarbene Anzeige nur im Dunkeln gut zu lesen, im hellen Zimmer und bei Sonneneinstrahlung dafür umso schlechter, zweitens reagiert das Display nicht immer sofort auf die Berührungen und drittens ist es nur teilweise intuitiv bedienbar, sodass oftmals zur Fernbedienung gegriffen wird – denn damit geht es einfach schneller.

LG ND5520 im Test - Note 2,2
Name: ND5520
Hersteller: LG
Internet: www.lg.com/de
Preis: 199 Euro (UVP)

Bestellen
z.Z. ab 192 Euro
Technische Daten:
Abmessungen: 435 x 151 x 119 mm
Gewicht: 2,3 Kilogramm
Max. Ausgangsleistung: 2x15 Watt
Kompatibilität: iPod touch Generation 1 bis 4, iPod nano Generation 2 bis 6, iPad und iPad 2, iPhone 3G, 3Gs, 4 und 4S
Schnittstellen: USB, Audio In (Klinke), Bluetooth (A2DP)
Sonstiges: Akkuladefunktion für Android (Mikro-USB), Radio, Weck- und Zeitfunktion
Lieferumfang: Dock, Halterung für iPad, Netzteil, Fernbedienung, Handbuch
Pro & Contra:
sehr guter Sound
Bluetooth
Radiofunktion
Ladestation für iPod, iPad, iPhone
USB-Abspielfunktion
Dock-Anschlüsse nicht vor Staub geschützt
kein integrierter Akku
mäßiger Radioempfang mit Wurfantenne
Display im Hellen schlecht lesbar
hakelige Touch-Bedienung
Störungen bei Bluetooth-Verbindung
Bewertung:
Klang (50%): gut
Bedienung (20%): befriedigend
Funktionsumfang (15%): gut
Verarbeitung (15%): gut
Gesamtnote gut (2,2)
Preis-Leistung: gut
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Streit um "unislamisches" Highspeed-Internet im Iran
Europäische Städte TLDs: Deutschlands wichtigste Hafenstadt schärft ihr digitales Profil
Carsharing-Markt boomt trotz mehr verkaufter Autos
Maas will Handy-Daten besser schützen: Handy-Ortung nur noch mit Zustimmung
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs