Anzeige:

Freitag, 24.08.2012 18:27

Hacker-Angriff auf Ölkonzern Saudi Aramco

aus dem Bereich Sonstiges

Eine bislang nicht bekannte Hackergruppe hat den saudi-arabischen Ölkonzern Saudi Aramco attackiert und droht mit weiteren Aktionen. Unter dem Namen "Cutting Sword of Justice" (Kampfschwert der Gerechtigkeit) schleusten die Hacker nach eigener Darstellung einen Virus in das Firmennetz des Konzerns ein. Sie hätten so 30.000 Computer von Saudi Aramco lahmgelegt, schrieben die Hacker in einem anonymen Beitrag, der auf der Internet-Plattform "Pastebin" veröffentlicht wurde.

Anzeige

Iran als Quelle?

Als Grund gaben sie den Protest gegen Gräueltaten in Syrien, Bahrain, Jemen und anderen Ländern an. Die Regierung in Saudi-Arabien unterstütze die Unterdrückung in diesen Ländern und Saudi Aramco sei ihre wichtigste Finanzquelle. Die "New York Times" berichtete jedoch am Donnerstag (Ortszeit) in ihrem Technologie-Blog über Vermutungen, wonach der Angriff von iranischen Stellen verübt worden sein könnte.

Saudi Aramco teilte auf seiner Facebook-Seite mit, nach einer "plötzlichen Störung" in einigen Bereichen des Firmennetzes seien alle Systeme als Vorsichtsmaßnahme vom Internet getrennt worden. Die Hacker kündigten für Samstagabend einen weiteren Angriff auf Saudi Aramco an.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Kann man Ölkonzernen auch massenhaft für Preiserhöhungen danken ? (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Mydgard am 27.08.2012 um 04:50 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 01.10.2014
Streit mit Verlagen: Google News zeigt künftig nur noch Überschriften ohne Textvorschau
1&1 All-Net-Flat günstiger: Rotstift im Oktober für zwölf Monate
Computerspiel "Tetris" soll als Actionfilm auf die Kinoleinwand kommen
Glanzloses Börsendebüt von Zalando: Statt fetter Kursgewinne Models und Konfetti
Aldi Süd verkauft Multimode-Notebook für 399 Euro
Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär
Tele2: Zwölf Monate 10 Prozent Rabatt auf Allnet-Flat
Bundesnetzagentur äußert sich zu Routerzwang
Nokia 130 kommt für 29 Euro in den Handel
Telefonica Deutschland schließt Übernahme von E-Plus ab
Microsoft gibt erste Ausblicke auf Windows 10: Die Neuerungen im Überblick
Dienstag, 30.09.2014
Windows 10: Microsoft kündigt nächste Windows-Version an
Premiere: Fortsetzung von "Tiger & Dragon" startet gleichzeitig im Kino und bei Netflix
Ministerpräsident Kretschmann fordert vom Bund mehr Geld für Breitbandausbau
Telekom startet Verkauf des Amazon Fire Phone - ab 1 Euro mit Vertrag
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs