Anzeige:
Donnerstag, 23.08.2012 14:04

Archos Gen10 XS: Android-Tablets mit Tastatur-Dock

aus den Bereichen Computer, IFA

Ein Tablet PC mit mitgelieferter Tastatur – das bietet Asus bereits mit seiner Transformer-Serie an und Microsoft wird mit dem Surface-Tablet mit Windows 8 im Herbst dazustoßen. Eine ähnliche Lösung hat sich Archos einfallen lassen: Der Tablet-Anbieter zeigt auf der IFA in Berlin, die in der kommenden Woche startet, seine neue Serie Gen10 XS mit einer Display-Abdeckung, die eine Tastatur enthält.

Anzeige

Magnetisches Cover mit Ständer und Tasten

Schutzhüllen und Bluetooth-Tastaturen für das iPad und Android-Tablets gibt es als separates Zubehör in Hülle und Fülle, wie Asus und Microsoft liefert Archos nun aber beides direkt mit dem Tablet aus. Die 5 Millimeter (mm) dünne Abdeckung, die der Hersteller als Coverboard bezeichnet, lässt sich über Magneten an das Gerät andocken und dient wahlweise zum Schutz oder als Tablet-Ständer sowie als Tastatur. Diese integriert verschiedene Sondertasten für die Bedienung von Android, ein Touchpad fehlt. Über einen Netzteilanschluss kann das Cover außerdem den Akku im Tablet aufladen, einen eigenen Akku, wie beim Asus Transformer an Bord, bringt es offenbar nicht mit.

Archos neue Tablet-Reihe besteht aus drei Modellen mit 8,0 Zoll großem Display (Archos 80 XS), im 9,7-Zoll-Format (Archos 97 XS) und dem 8 mm dünnen 10-Zoll-Tablet 101 XS. Letzteres ist auch der einzige Flachrechner, zu dem der Anbieter bereits genauere Daten liefert.

Archos 101 XS
Das Archos 101 XS ist das erste Tablet aus der neuen Generation, ein 8- und 9,7-Zoll-Exemplar sollen folgen. Bilder: Archos

Archos 101 XS: Android-4.0-Tablet mit Dual-Core-CPU

Angetrieben wird er von einem OMAP 4470 Dual-Core-Prozessor mit 1,5 Gigahertz und PowerVF SGX544-Grafikchip sowie 1 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher. Der interne Speicher fasst 16 GB, Erweiterungspotenzial schafft ein Kartenleser für microSD-Karten. Micro-USB, Mini-HDMI, WLAN, Bluetooth, GPS und eine Webcam runden die Bestückung des Tablets mit einer Display-Auflösung von 1.280x800 Bildpunkten ab. Eine rückwärtige Kamera findet hingegen keine Erwähnung und ist auch auf den Bildern nicht zu erkennen. Das Tablet wiegt 600 Gramm, mit dem Coverboard steigt das Gewicht auf 800 Gramm.

Mit einer versprochenen Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden beim Surfen und sieben Stunden Videowiedergabe soll das Archos 101 XS ab Mitte September für 379,99 Euro erhältlich sein. Android ist in der Version 4.0.3 alias Ice Cream Sandwich installiert, ein Update auf 4.1 Jelly Bean stellt der Anbieter für das vierte Quartal in Aussicht. Zum Jahresende sollen auch die weiteren Gen10-Tablets folgen.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs