Anzeige:

Mittwoch, 22.08.2012 13:08

Telekom bleibt Hauptsponsor von Bayern München

aus dem Bereich Sonstiges

Die Deutsche Telekom hat sich dazu entschlossen ihr Engagement als Hauptsponsor des FC Bayern München zu verlängern. Bis mindestens Mitte 2017 bleibt der Bonner Konzern bei dem erfolgreichsten und wohl bekanntesten deutschen Fußballverein an Bord. Ziel sei es, die seit mehr als zehn Jahren bestehende Partnerschaft zu vertiefen.

Anzeige

Telekom erhält mehr Rechte

Die Telekom wird zusätzliche Werberechte und Leistungen erhalten - zum Beispiel im Bereich Social Media und beim neuen FC Bayern News Format, das ab der kommenden Saison auf FCB.tv zu sehen sein wird. Darüber hinaus werden Features des TV-Angebots Entertain in das redaktionelle Programm des Stadion TV in der Allianz Arena einfließen. Etwa das digitale Archiv und die Timeshift-Funktion. Außerdem wird es der Telekom gestattet sein, exklusive Reportagen zu drehen, Interviews mit Spielern und Vereinsvertretern zu führen oder Spielanalysen zu betreiben, um sie Entertain- und Mobile TV-Kunden anzubieten.

Dass die Telekom bei Bayern München an Bord bleibt, liege unter anderem an der positiven Wirkung des Sponsorings, die durch zahlreiche Marktforschungsstudien unterstrichen worden sei, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Nicht nur die Sympathiewerte der Marke Telekom sei dadurch gesteigert worden, sondern auch die Bekanntheit von Produkten wie Liga Total.

Telekom zahlt Millionen

Angaben dazu, wie viel Geld die Telekom künftig in den FC Bayern pumpt, wurden nicht gemacht. Laut Medienberichten waren es bisher 25 Millionen Euro pro Jahr, künftig sollen es bis zu 30 Millionen Euro pro Saison sein.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 29.12.2014
"Bild": Spionagesoftware "Regin" auf Rechner im Kanzleramt entdeckt
Sonntag, 28.12.2014
O2 Sparaktionen: DSL-Wechselbonus,Tablet-Winter-Deal oder Chromecast gratis
Letzter Wille von Promis & Co: Britische Regierung macht Testamente online zugänglich
Nach DDOS-Attacke: Sony bringt Playstation-Netzwerk wieder online
SS7-Sicherheitslücke ermöglicht Abhören von Handys aus der Ferne
CCC: Hacker kopieren Fingerabdruck von Verteidigungsministerin von der Leyen
Samstag, 27.12.2014
31C3: Hacker suchen bei CCC-Kongress Antwort auf Snowden-Enthüllungen
Analyse von Links in privaten Nachrichten bringt Facebook vor Gericht
Nach Xbox Live und PSN: Hackergruppe Lizard Squad attackiert Tor-Netzwerk
"Wie ein Affe im Tropenwald": Nordkorea beschimpft Obama in Hacker-Affäre
Amazon: Zehn Millionen neue Prime Kunden - hohe Nachfrage nach Fire TV Stick
Simply und helloMobil: LTE-Aktionstarife und Allnet-Flat-Schnäppchen zum Jahresende
Commerzbank übernimmt volle Haftung für Schäden beim Online-Banking
Freitag, 26.12.2014
Großer Andrang bei "The Interview" in US-Kinos - FBI warnte vor Hackerattacken
Telekom-Konzerne in Spanien sollen Uber-Vermittlung stoppen
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs