Anzeige:
Mittwoch, 22.08.2012 13:08

Telekom bleibt Hauptsponsor von Bayern München

aus dem Bereich Sonstiges

Die Deutsche Telekom hat sich dazu entschlossen ihr Engagement als Hauptsponsor des FC Bayern München zu verlängern. Bis mindestens Mitte 2017 bleibt der Bonner Konzern bei dem erfolgreichsten und wohl bekanntesten deutschen Fußballverein an Bord. Ziel sei es, die seit mehr als zehn Jahren bestehende Partnerschaft zu vertiefen.

Anzeige

Telekom erhält mehr Rechte

Die Telekom wird zusätzliche Werberechte und Leistungen erhalten - zum Beispiel im Bereich Social Media und beim neuen FC Bayern News Format, das ab der kommenden Saison auf FCB.tv zu sehen sein wird. Darüber hinaus werden Features des TV-Angebots Entertain in das redaktionelle Programm des Stadion TV in der Allianz Arena einfließen. Etwa das digitale Archiv und die Timeshift-Funktion. Außerdem wird es der Telekom gestattet sein, exklusive Reportagen zu drehen, Interviews mit Spielern und Vereinsvertretern zu führen oder Spielanalysen zu betreiben, um sie Entertain- und Mobile TV-Kunden anzubieten.

Dass die Telekom bei Bayern München an Bord bleibt, liege unter anderem an der positiven Wirkung des Sponsorings, die durch zahlreiche Marktforschungsstudien unterstrichen worden sei, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Nicht nur die Sympathiewerte der Marke Telekom sei dadurch gesteigert worden, sondern auch die Bekanntheit von Produkten wie Liga Total.

Telekom zahlt Millionen

Angaben dazu, wie viel Geld die Telekom künftig in den FC Bayern pumpt, wurden nicht gemacht. Laut Medienberichten waren es bisher 25 Millionen Euro pro Jahr, künftig sollen es bis zu 30 Millionen Euro pro Saison sein.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 26.10.2014
Saarland-TDL: Live-Phase startet am 30. Oktober
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs