Anzeige:
Mittwoch, 22.08.2012 11:12

Chrome 21: Update fixt Fehler und aktualisiert Flash

aus dem Bereich Computer

Seit Anfang August ist Googles Browser in der Version Chrome 21 verfügbar. Nur eine Woche nach der Veröffentlichung erschien bereits ein Chrome-Update, dass einen Flash-Anzeigefehler behebt. Nun aktualisiert der US-Internetkonzern Chrome laut Ankündigung im Chrome Releases Blog sowohl in der stabilen Version als auch in der Beta-Variante ein weiteres Mal.

Anzeige

Update behebt mehrere Fehler

Der aktuelle Chrome-Browser für Windows und für Chrome Frame trägt nun die Versionsnummer 21.0.1180.83, die Linux-Variante erhielt ein Update auf Chrome 21.0.1180.81. Sowohl der finalen Version als auch der Beta-Version von Chrome für Mac-Rechner spendiert Google ein Update auf Version 21.0.1180.82.

Die Chrome-Entwickler haben mit der Aktualisierung gleich mehrere Bugs behoben. Die Druckoption "Duplex-Druck" ist nun nicht mehr standardmäßig aktiviert, zuvor wurde eine zusätzliche Seite gedruckt, auch wenn das Dokument nur eine Seite umfasste. Nutzer von Windows XP hatten über eine lange Wartezeit bei Nutzung der Druckvorschau geklagt, auch dieses Problem ist nun behoben.

Neue Flash-Version

Eine Anwendung der Webseite projectmanager.com bringt Flash nun nicht mehr zum Absturz. Unter anderem fanden die Entwickler auch eine Lösung für den Abbruch von Datei-Uploads und der Fehlermeldung "http status!=200". Neben der Beseitigung weiterer Fehler erhält Chrome auch eine neuere, sicherere Flash-Version.

Chrome-Nutzer erhalten das Update auf die aktuelle Version automatisch beim nächsten Neustart ihres Browsers. Wer Chrome noch nicht nutzt und testen möchte, findet die aktuelle Version online unter www.google.de/chrome zum Download.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 06.07.2015
Vodafone: WLAN-Bridge Air4820 baut zusätzliches 5-GHz-Funknetz im Heimnetz auf
MasterCard: Online-Käufe per Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke autorisieren
WLAN-Gesetz zur Störerhaftung verstößt laut Verbraucherschützern gegen Europarecht
"Amazon Prime Day": Am 15. Juli Sonderangebote nur für Prime-Mitglieder
Sonntag, 05.07.2015
Rechenzentrum in der Sommerhitze: Kühlung als größter Kostenfresser
Samstag, 04.07.2015
GMX und Web.de: "All-Net & Surf Special" ab effektiv 6,40 Euro im Monat
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs