Anzeige:
Mittwoch, 22.08.2012 11:12

Chrome 21: Update fixt Fehler und aktualisiert Flash

aus dem Bereich Computer

Seit Anfang August ist Googles Browser in der Version Chrome 21 verfügbar. Nur eine Woche nach der Veröffentlichung erschien bereits ein Chrome-Update, dass einen Flash-Anzeigefehler behebt. Nun aktualisiert der US-Internetkonzern Chrome laut Ankündigung im Chrome Releases Blog sowohl in der stabilen Version als auch in der Beta-Variante ein weiteres Mal.

Anzeige

Update behebt mehrere Fehler

Der aktuelle Chrome-Browser für Windows und für Chrome Frame trägt nun die Versionsnummer 21.0.1180.83, die Linux-Variante erhielt ein Update auf Chrome 21.0.1180.81. Sowohl der finalen Version als auch der Beta-Version von Chrome für Mac-Rechner spendiert Google ein Update auf Version 21.0.1180.82.

Die Chrome-Entwickler haben mit der Aktualisierung gleich mehrere Bugs behoben. Die Druckoption "Duplex-Druck" ist nun nicht mehr standardmäßig aktiviert, zuvor wurde eine zusätzliche Seite gedruckt, auch wenn das Dokument nur eine Seite umfasste. Nutzer von Windows XP hatten über eine lange Wartezeit bei Nutzung der Druckvorschau geklagt, auch dieses Problem ist nun behoben.

Neue Flash-Version

Eine Anwendung der Webseite projectmanager.com bringt Flash nun nicht mehr zum Absturz. Unter anderem fanden die Entwickler auch eine Lösung für den Abbruch von Datei-Uploads und der Fehlermeldung "http status!=200". Neben der Beseitigung weiterer Fehler erhält Chrome auch eine neuere, sicherere Flash-Version.

Chrome-Nutzer erhalten das Update auf die aktuelle Version automatisch beim nächsten Neustart ihres Browsers. Wer Chrome noch nicht nutzt und testen möchte, findet die aktuelle Version online unter www.google.de/chrome zum Download.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 06.03.2015
Apple beantragt Patent: Das iPhone vor Wasser schützen
Apple Pay: Millionen-Schaden durch Betrug
Android: Sicherheitslücken per QR-Code finden
Zalando baut kräftig Stellen auf - europaweite Expansion
Daten-Backup: Wichtige Dokumente, Fotos und Videos sichern
RTL und das Fernseh-Problem von morgen
Donnerstag, 05.03.2015
Musik-Streamingdienste legen deutlich zu - Deutsche Künstler vorne
 Chef von Cyangon-Mod: Platzhirsche wie Samsung werden "geschlachtet"
 Von der Insulinpumpe bis zur Heizung: Vernetzte Geräte bringen neue Gefahren
 Huawei: Drei neue Smartphones vorgestellt - das Günstigste kostet 79 Euro
EU-Kommissar Oettinger will Netzneutralität mit Regeln gewährleisten
iPad Plus erscheint später - Display-Probleme
Liquid Broadband klagt gegen Vergabe neuer Mobilfunk-Frequenzen
Google will angeblich Android-Uhren mit dem iPhone verbinden
FREAK: Verschlüsselung in vielen Browsern unsicher
Weitere News
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs