Anzeige:
Dienstag, 21.08.2012 11:15

Windows 8 für 14,99 Euro: Registrierung gestartet

aus dem Bereich Computer

Bereits im Mai verkündete Microsoft das Windows 8 Upgrade Offer, ein Programm für bestimmte Windows-Nutzer, die kostengünstig auf das neue Betriebssystem upgraden können. Jetzt ist die Registrierung freigeschaltet worden: Wer für das Angebot in Frage kommt, kann sich nun für das neue Windows anmelden, meldet Microsoft im Windows Blog.

Anzeige

Registrierung bis Ende Februar möglich

Das Upgrade-Angebot ist für kürzlich erfolgte und künftige Käufe eines PCs mit Windows 7 Home Basic, Premium, Professional oder Ultimate gültig, die Starter-Edition ist ausgenommen. Konkret muss das Kaufdatum zwischen dem 2. Juni dieses Jahres und dem 31. Januar des kommenden Jahres liegen, dann können die Kunden zum Preis von 14,99 Euro auf Windows 8 Pro umsteigen. Voraussetzung ist eine Registrierung bis zum 28. Februar, zudem sollte der Windows-7-Keycode in Reichweite sein. Windows 8 wird anschließend nach Veröffentlichung, die für den 26. Oktober geplant ist, als Download bereitgestellt. Eine Installations-DVD händigt der Software-Konzern nur gegen eine Gebühr und zuzüglich Versandkosten aus.

Alternative für andere Windows-Kunden

Wenn der Computerkauf schon länger zurückliegt oder Windows 7, Vista oder XP auf einem PC im Eigenbau installiert ist, muss dennoch nicht der volle Preis gezahlt werden. Die zweite Upgrade-Möglichkeit ist allerdings teurer; fällig werden in diesem Fall 39,99 US-Dollar für Windows 8 Pro – und hierzulande vermutlich 39,99 Euro. Das regulär kostenpflichtige Add-on für das Windows Media Center ist nach dem Upgrade kostenlos erhältlich, innerhalb der 14,99-Euro-Aktion hingegen nicht. Der Aktionszeitraum gilt bis zum 31. Januar, bis dahin soll es im Einzelhandel auch eine DVD-Version für 69,99 Dollar geben.

Beide Aktionen hat Microsoft außerdem ausgeweitet. Zur Bekanntgabe vor knapp drei Monaten sprach der Hersteller noch von 131 Ländern, nun sind die Programme in 140 Ländern und in 37 Sprachen verfügbar.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Geschenkt wäre noch zu teuer! (14 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von SirMatti am 26.08.2012 um 22:23 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Facebook-Chef lockert eigene Privatsphäre-Einstellung: Geburt einer Tochter angekündigt
Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Verfassungsschutz-Chef Maaßen rechtfertigt sein Handeln
Media-Saturn baut Streaming-Dienst Juke aus: Download von Filmen, Software und E-Books
Samstag, 01.08.2015
Datenschützer fordert weltweiten Löschanspruch gegen Google
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
FRK fordert Analogabschaltung im Kabelfernsehen noch vor 2018
DeutschlandSIM: LTE-Tarif mit 500 MB Datenvolumen und Freieinheiten für 7,77 Euro
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Facebook stellt riesige Internet-Drohne "Aquila" vor - Spannweite einer Boeing 737
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs