Anzeige:

Montag, 20.08.2012 14:16

Auch Sky zeigt weniger Bundesliga in 3D

aus dem Bereich Sonstiges

Während ganz Fußball-Deutschland noch auf die erste Runde im DFB Pokal und das überraschend umfangreich ausfallende Favoritensterben blickt, laufen bei vielen Verantwortlichen bereits die Vorbereitungen für die neue Bundesliga-Saison. Zum letzten Mal werden in der Spielzeit 2012/2013 mit Sky und Liga Total zwei unabhängig voneinander agierende TV-Sender in den Bundesligastadien zu Gast sein - und deutlich weniger auf 3D-Produktionen setzen.

Anzeige

Telekom steigt aus, Sky reduziert

Nachdem sich die Telekom schon vor einigen Wochen dazu entschieden hatte, komplett auf 3D-Übertragungen aus den Bundesliga-Stadien zu verzichten, ist jetzt klar, dass auch Sky künftig deutlich weniger 3D-Bilder vom Fußball zeigen wird. Konkret nur noch ein Spiel pro Monat, wie unserer Redaktion auf Anfrage bestätigt wurde. "Diese Entscheidung wurde aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen, die sich durch den Ausstieg der Telekom aus 'Bundesliga in 3D' ergeben haben, getroffen", erklärte ein Sprecher von Sky.

Sky werde auch in Zukunft im Bereich 3D als Partner der DFL agieren und jeden Monat ein Bundesligaspiel live und exklusiv in 3D ausstrahlen - auch in entsprechend ausgerüsteten Sportbars.

Welches Spiel in dem jeweiligen Monat gezeigt wird, will Sky rechtzeitig bekannt geben - zum Beispiel unter www.sky.de. Die ersten beiden in 3D produzierten Spiele werden am 25. August Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen und am 29. September Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach sein.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs