Anzeige:
Montag, 20.08.2012 14:16

Auch Sky zeigt weniger Bundesliga in 3D

aus dem Bereich Sonstiges

Während ganz Fußball-Deutschland noch auf die erste Runde im DFB Pokal und das überraschend umfangreich ausfallende Favoritensterben blickt, laufen bei vielen Verantwortlichen bereits die Vorbereitungen für die neue Bundesliga-Saison. Zum letzten Mal werden in der Spielzeit 2012/2013 mit Sky und Liga Total zwei unabhängig voneinander agierende TV-Sender in den Bundesligastadien zu Gast sein - und deutlich weniger auf 3D-Produktionen setzen.

Anzeige

Telekom steigt aus, Sky reduziert

Nachdem sich die Telekom schon vor einigen Wochen dazu entschieden hatte, komplett auf 3D-Übertragungen aus den Bundesliga-Stadien zu verzichten, ist jetzt klar, dass auch Sky künftig deutlich weniger 3D-Bilder vom Fußball zeigen wird. Konkret nur noch ein Spiel pro Monat, wie unserer Redaktion auf Anfrage bestätigt wurde. "Diese Entscheidung wurde aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen, die sich durch den Ausstieg der Telekom aus 'Bundesliga in 3D' ergeben haben, getroffen", erklärte ein Sprecher von Sky.

Sky werde auch in Zukunft im Bereich 3D als Partner der DFL agieren und jeden Monat ein Bundesligaspiel live und exklusiv in 3D ausstrahlen - auch in entsprechend ausgerüsteten Sportbars.

Welches Spiel in dem jeweiligen Monat gezeigt wird, will Sky rechtzeitig bekannt geben - zum Beispiel unter www.sky.de. Die ersten beiden in 3D produzierten Spiele werden am 25. August Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen und am 29. September Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach sein.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Netflix: Prepaid-Karte bei REWE und Penny erhältlich
ICPooch: Videochat per Tablet für Hunde - Futter per App austeilen
Notebook Medion Akoya E6412T ab 4. Dezember bei Aldi Süd
iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Lidl, Penny und Kaufland
Medion-Lifetab S10346 kommt nun doch - ab 4. Dezember auch bei Aldi Süd
Telefonica prüft Verkauf von britischem o2-Mobilfunkgeschäft
Unitymedia KabelBW: Neuer HD-Sender startet - TV-Angebot wird weiter angeglichen
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
eBay: Online- und stationärer Handel wachsen immer mehr zusammen
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Spionage-Software Regin spähte jahrelang Firmen und Behörden aus
Amazon startet "Cyber Monday Woche": Über 5.500 Blitzangebote zum Schnäppchenpreis
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs