Anzeige:
Montag, 20.08.2012 10:36

Sony Xperia SL: Schnellerer Nachfolger des Xperia S

aus dem Bereich Mobilfunk

Nach der Trennung von Partner Ericsson hatte Sony im Januar mit dem Xperia S das erste Smartphone unter eigenem Namen präsentiert. In Kürze bringen die Japaner mit dem neuen Xperia SL eine technisch leicht aufgemotzte Variante des Xperia S auf den Markt. Statt mit Android 2.3 wie beim Vorgänger läuft das Xperia SL gleich ab Werk mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich.

Anzeige

Schnellerer Dual-Core-Prozessor mit 1,7 GHz

Im Inneren werkelt ein 1,7 GHz-Qualcomm-MSM8260-Dual-Core-Prozessor, beim Xperia S hatte Sony lediglich einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 Gigahertz verbaut. Käufer des neuen Sony-Smartphones mit 4,3 Zoll großem Touchscreen und kratzfestem Mineralglas haben zudem mehr Auswahl bei der Gehäusefarbe: Neben einem schwarzen oder weißen Gehäuse ist das Xperia SL auch in silbern oder pink erhältlich.

Ansonsten ist die weitere technische Ausstattung des Xperia SL identisch mit dem Xperia S. Es wiegt ebenfalls 144 Gramm und bringt es auf Abmessungen von 128,0 x 64,0 x 10,6 Millimeter. Mit an Bord sind sowohl eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine Frontkamera mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln. Das Smartphone ermöglicht Full-HD-Videoaufnahmen (1.080p) und unterstützt eine Verbindung mit dem Internet per UMTS, HSDPA sowie WLAN. Außerdem lässt sich das Mobiltelefon als WLAN-Hotspot verwenden, funkt aber nicht in LTE-Netzen.

Sony Xperia SL
Sony Xperia SL: Mehr Prozessorpower und vier Gehäusefarben. Bild: Sony

Unterstützung von NFC, HDMI und DLNA

Sony hat dem Xperia SL auch einen NFC-Chip sowie aGPS spendiert, außerdem finden sich Stereo-Bluetooth, MP3-Player, UKW-Radio und Unterstützung von HDMI und DLNA. Die Sprechzeit wird von Sony wie beim Xperia S mit bis zu 8,5 Stunden, die Bereitschaftszeit mit maximal 19 Tagen angegeben.

Die Japaner machten noch keine Angaben zum genauen Verfügbarkeitstermin, auch einen Preis für das Xperia SL nannte Sony noch nicht.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Geplante Rücknahmepflicht für Elektromüll: Neue Regeln "zu kompliziert"?
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs