Anzeige:
Montag, 20.08.2012 09:29

LTE Ausbau bei Vodafone geht weiter

aus dem Bereich Mobilfunk
Anzeige

Kein DSL? Kein Problem! Das ist zumindest die Auffassung jener Anbieter, die schnelle Internetzugänge auf Basis von LTE anbieten können. Dazu zählt auch der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone, der sein LTE-Netz konsequent ausbaut.

Viele neue LTE-Standorte

In den zurückliegenden Wochen wurden zahlreiche neue Standorte mit LTE erschlossen, an denen ab sofort über einen entsprechenden Router, Surfstick oder ein passendes Smartphone mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Internet gesurft werden kann.

Wir geben einen Überblick zu den neuen LTE-Orten im Vodafone-Netz. Auf der Homepage von Vodafone ist eine Überprüfung der LTE Verfügbarkeit möglich.

Vodafone: neue LTE-Standorte  
Bundesland Ort
Baden-Württemberg
  • Höchenschwand
Bayern
  • Bamberg Nord
  • Dorfen
  • Hohenthann
  • Landshut
  • Pastetten
  • Regensburg
  • Viereth-Trunstadt
Berlin 
  • Paul Junius Straße
  • Stromstraße
Mecklenburg-Vorpommern 
  • Rostock Brinckmannsdorf
Niedersachsen
  • Hekensbüttel
Nordrhein-Westfalen
  • Düsseldorf Königsallee
  • Paderborn
  • Troisdorf Meindorf
Rheinland-Pfalz
  • Heiligenroth
Sachsen
  • Nassau (Frauenstein)

Am günstigsten ist der LTE-Zugang bei Vodafone wenn ein klassischer Surf-Stick verwendet wird. Abhängig von der gewählten Download-Geschwindigkeit von bis zu 21,6, 42,2 bzw. 50 Mbit/s mit 3, 6 oder 10 Gigabyte (GB) LTE-Volumen werden monatlich bei einer Online-Bestellung 24,99 Euro, 34,99 Euro bzw. 44,99 Euro fällig. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit berechnet Vodafone einen Aufpreis von 5 Euro pro Monat. Hinzu kommen einmalig 29,99 Euro Anschlusspreis und monatlich 2,50 Euro für den LTE-Stick.

Alternative: LTE Zuhause

Wer nicht in erster Linie mobil, sondern zu Hause über LTE online gehen möchte, kann sich für die LTE Zuhause-Tarife in Verbindung mit einem passenden Router entscheiden. Dann stehen Geschwindigkeiten von 3,6, 7,2, 21,6 oder 50 Mbit/s zur Verfügung. Die monatliche Grundgebühr liegt im günstigsten Fall bei 29,99 Euro, im teuersten Fall werden 69,99 Euro pro Monat fällig.

Im Rahmen einer Sonderaktion steht der Tarif Vodafone LTE Zuhause Telefon & Internet 21600 mit 21,6 Mbit/s dauerhaft für 34,99 Euro monatlich zur Verfügung. Einmalig werden bei allen Tarifen 9,95 Euro Anschlusspreis fällig, der zur Verfügung gestellte Router kostet 2,50 Euro pro Monat extra.

In den Zuhause-Tarifen stellt Vodafone abhängig vom gewählten Tarif ein LTE-Volumen zwischen 5 und 30 Gigabyte. Bei Mehrverbrauch wird für den Rest des Monats die Bandbreite auf 384 Kilobit pro Sekunde reduziert. Auch die LTE Zuhause-Tarife sind unter www.vodafone.de erhältlich - zum Teil mit zusätzlicher Basispreisbefreiung für bis zu sechs Monate.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Mehr datenvolumen -> dann interessant (5 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von KlausKlausi am 20.08.2012 um 20:07 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
Karriere-Netzwerk LinkedIn macht trotz großem Umsatzplus weiter Verlust
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs