Anzeige:
Montag, 20.08.2012 09:29

LTE Ausbau bei Vodafone geht weiter

aus dem Bereich Mobilfunk
Anzeige

Kein DSL? Kein Problem! Das ist zumindest die Auffassung jener Anbieter, die schnelle Internetzugänge auf Basis von LTE anbieten können. Dazu zählt auch der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone, der sein LTE-Netz konsequent ausbaut.

Viele neue LTE-Standorte

In den zurückliegenden Wochen wurden zahlreiche neue Standorte mit LTE erschlossen, an denen ab sofort über einen entsprechenden Router, Surfstick oder ein passendes Smartphone mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Internet gesurft werden kann.

Wir geben einen Überblick zu den neuen LTE-Orten im Vodafone-Netz. Auf der Homepage von Vodafone ist eine Überprüfung der LTE Verfügbarkeit möglich.

Vodafone: neue LTE-Standorte  
Bundesland Ort
Baden-Württemberg
  • Höchenschwand
Bayern
  • Bamberg Nord
  • Dorfen
  • Hohenthann
  • Landshut
  • Pastetten
  • Regensburg
  • Viereth-Trunstadt
Berlin 
  • Paul Junius Straße
  • Stromstraße
Mecklenburg-Vorpommern 
  • Rostock Brinckmannsdorf
Niedersachsen
  • Hekensbüttel
Nordrhein-Westfalen
  • Düsseldorf Königsallee
  • Paderborn
  • Troisdorf Meindorf
Rheinland-Pfalz
  • Heiligenroth
Sachsen
  • Nassau (Frauenstein)

Am günstigsten ist der LTE-Zugang bei Vodafone wenn ein klassischer Surf-Stick verwendet wird. Abhängig von der gewählten Download-Geschwindigkeit von bis zu 21,6, 42,2 bzw. 50 Mbit/s mit 3, 6 oder 10 Gigabyte (GB) LTE-Volumen werden monatlich bei einer Online-Bestellung 24,99 Euro, 34,99 Euro bzw. 44,99 Euro fällig. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit berechnet Vodafone einen Aufpreis von 5 Euro pro Monat. Hinzu kommen einmalig 29,99 Euro Anschlusspreis und monatlich 2,50 Euro für den LTE-Stick.

Alternative: LTE Zuhause

Wer nicht in erster Linie mobil, sondern zu Hause über LTE online gehen möchte, kann sich für die LTE Zuhause-Tarife in Verbindung mit einem passenden Router entscheiden. Dann stehen Geschwindigkeiten von 3,6, 7,2, 21,6 oder 50 Mbit/s zur Verfügung. Die monatliche Grundgebühr liegt im günstigsten Fall bei 29,99 Euro, im teuersten Fall werden 69,99 Euro pro Monat fällig.

Im Rahmen einer Sonderaktion steht der Tarif Vodafone LTE Zuhause Telefon & Internet 21600 mit 21,6 Mbit/s dauerhaft für 34,99 Euro monatlich zur Verfügung. Einmalig werden bei allen Tarifen 9,95 Euro Anschlusspreis fällig, der zur Verfügung gestellte Router kostet 2,50 Euro pro Monat extra.

In den Zuhause-Tarifen stellt Vodafone abhängig vom gewählten Tarif ein LTE-Volumen zwischen 5 und 30 Gigabyte. Bei Mehrverbrauch wird für den Rest des Monats die Bandbreite auf 384 Kilobit pro Sekunde reduziert. Auch die LTE Zuhause-Tarife sind unter www.vodafone.de erhältlich - zum Teil mit zusätzlicher Basispreisbefreiung für bis zu sechs Monate.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Mehr datenvolumen -> dann interessant (5 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von KlausKlausi am 20.08.2012 um 20:07 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 28.04.2015
Kickstarter kündigt deutsche Version an
Entwicklungsminister Müller wird unfreiwillig zum YouTube-Star
United Internet wird größter Aktionär bei Drillisch
Google geht auf Verlage zu: 150 Millionen Euro für Journalismus in Europa
Facebook führt Videoanrufe in Chat-Dienst Messenger ein
Starke iPhone-Verkäufe: Apple erzielt Gewinn von mehr als 13 Milliarden Dollar
Montag, 27.04.2015
"Kividoo": Super RTL startet Online-Videoportal für Kinder
WinSIM: LTE-Tarife ab 3,99 Euro - VIP-Rufnummer zum halben Preis
AGF ermittelt künftig auch Reichweiten-Quoten für YouTube & Co
Google wertet Suchanfragen aus: Tüllröcke und Jogginghose als kommende Modetrends?
1&1: Allnet-Flats günstiger und vierfaches Highspeed-Datenvolumen
Facebook und Google helfen bei Freunde-Suche in Erdbebengebiet in Nepal
Nokia dementiert Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs