Anzeige:

Freitag, 17.08.2012 13:42

Telekom und 1&1 schließen VDSL-Kooperation

aus dem Bereich Breitband

Die Deutsche Telekom und der Provider 1&1 werden künftig VDSL-Partner. Erst Anfang Juli hatte die Bundesnetzagentur für das von der Telekom auf Druck der Regulierungsbehörde überarbeitete VDSL-Preismodell grünes Licht gegeben. Die Telekom ermöglicht 1&1 auf Basis des neuen Vorleistungsmodells die Buchung größerer Kontingente an bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) schnellen Breitbandzugängen. Damit kann der Internet-Anbieter die wachsende Nachfrage nach schnellen Internetzugängen abdecken, die 1&1 aktuell in Form der Doppel-Flat 50.000 zu einem monatlichen Preis ab 34,99 Euro anbietet.

Anzeige

Bessere Auslastung der VDSL-Infrastruktur

Die Telekom selbst verspricht sich von dem Kontingent-Modell eine bessere Auslastung ihrer VDSL-Infrastruktur, über die sie in 50 Städten technisch rund elf Millionen Haushalte erreichen kann. Die Zahl der aktiven VDSL-Anschlüsse stieg in diesem Jahr auf rund 722.000 an. "Wir investieren Milliarden in die Breitbandnetze. Durch das Kontingent-Modell übernehmen Partnerunternehmen einen Teil des Risikos der hohen Infrastrukturinvestitionen", betont Niek Jan van Damme, Deutschland-Chef der Telekom.

Das überarbeitete Kontingent-Modell sieht nun ein Sonderkündigungsrecht für Unternehmen vor, wenn sie alternativ neue Glasfaseranschlüsse nutzen wollen. Außerdem wurde die Mindestkontingentgröße verkleinert. Damit setzte die Bundesnetzagentur durch, dass auch kleinere mittelständische Unternehmen Kontingente an VDSL-Anschlüssen bei der Telekom buchen können. Schließlich wurde auch das monatliche Entgelt pro VDSL-Anschluss im Rahmen dieses Vorleistungsmodells um 50 Cent erhöht.

Gespräche mit NetCologne - Telekom will auch Glasfaser-Kontingente vermarkten

Bereits im Januar hatte die Telekom eine VDSL-Netzallianz mit NetCologne auf Basis eines VDSL-Kontingent-Modells bekanntgegeben. NetCologne sollte VDSL-Anschlüsse der Telekom buchen, im Gegenzug hätte die Telekom eine bestimmte Anzahl von Glasfaseranschlüssen von NetCologne mieten sollen. Im April war die VDSL-Netzkooperation am Einspruch der Netzagentur gescheitert. Beide Unternehmen führen nach Angaben der Telekom derzeit aber Gespräche, um die Kooperationsvereinbarung an das überarbeitete Kontingent-Modell anzupassen. Neben 1&1 und NetCologne plant der Bonner Konzern auch weitere Kooperationen auf Basis des neuen VDSL-Preismodells. Das Unternehmen will zudem auch Glasfaseranschlüsse als Vorleistungsprodukt über Kontingente anbieten.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Neuerung? (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Warlord711 am 24.08.2012 um 20:51 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 28.08.2014
Sexpartner gesucht: 17 Prozent der E-Plus-Kunden greifen zum Handy
Samsung Gear S: Computeruhr mit Mobilfunk-Anschluss ab Oktober erhältlich
Bericht: Apple will mit iPhones auch tragbares Gerät vorstellen
Mittwoch, 27.08.2014
BKA: Internetkriminalität nimmt weiter zu - geringe Aufklärungsquote
Samsung: Multi-Charger lädt drei Geräte auf einen Streich
Telekom und Canyon Bicycles entwickeln "Fahrrad 2.0" mit integriertem Notrufsystem
Krieg der Fahrdienste: Uber wirbt Fahrer von Rivalen ab
Städte-Domain .hamburg gestartet - große Nachfrage
Trotz Prüfung der EU: Telefónica Deutschland rechnet mit Abschluss von E-Plus-Übernahme
 Sonys IFA-Geheimnisse: Xperia Z3, ein 8-Zoll-Tablet und eine neue Smartwatch
Fusion von o2 und E-Plus droht zu platzen - neue EU-Ermittlungen
HTC Desire 510: Günstiges LTE-Smartphone für Jedermann
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs