Anzeige:
Donnerstag, 16.08.2012 13:24

WSJ: Apple hat Pläne für TV-Settop-Box

aus dem Bereich Computer

Die kommenden Produkte bekannter Hersteller sind immer wieder Gegenstand von Gerüchten und Spekulationen. Bezogen auf Apple ist neben einem kleineren iPad seit Monaten ein Fernseher im Gespräch. Jetzt gibt es weitere Informationen über Apples Absichten, ins Fernsehgeschäft einzusteigen. Wie das "Wall Street Journal", kurz WSJ, berichtet, befindet sich der Anbieter derzeit in Gesprächen mit einigen US-Kabel-Providern.

Anzeige

TV-Box und Apple-Fernseher?

Dem Bericht zufolge geht es dabei um eine Settop-Box von Apple, mit der sich Pay-TV-Inhalte empfangen lassen. Der einzige konkrete Name, der im Artikel des WSJ fällt, ist Time Warner Cable. Ansonsten wird erwähnt, dass es sich um einige der größten Kabel-Anbieter der USA handelt. Welches Ergebnis sich in den Gesprächen abzeichnen könnte, ist unklar. Unter Berufung auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet die Zeitung aber, dass zusätzlich zur Box entsprechend bestückte Fernsehgeräte erscheinen könnten. Bereits vor mehr als zwei Jahren habe Apple einen Empfänger für Kabelprogramme in Betracht gezogen, die Idee habe Steve Jobs aber nicht gefallen.

Apple ist bereits mit einer Settop-Komponente am Markt vertreten: Die kleine, schwarze Apple TV-Box für 109 Euro öffnet sich allerdings fast ausschließlich Apple-eigenen Inhalten. Bezahlinhalte sind hierzulande nur in iTunes zu beziehen, darüber hinaus lassen sich YouTube, vimeo, flickr, Spiele der Major Baseball League (MBL.TV) und das Nachrichtenangebot von WSJ Live anschauen. Auch wenn die Benutzeroberfläche mit ihren bunten Symbolen an einen Bildschirm voller Apps erinnert, lassen sich bislang keine weiteren Anwendungen hinzufügen.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Facebook-Chef lockert eigene Privatsphäre-Einstellung: Geburt einer Tochter angekündigt
Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Verfassungsschutz-Chef Maaßen rechtfertigt sein Handeln
Media-Saturn baut Streaming-Dienst Juke aus: Download von Filmen, Software und E-Books
Samstag, 01.08.2015
Datenschützer fordert weltweiten Löschanspruch gegen Google
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
FRK fordert Analogabschaltung im Kabelfernsehen noch vor 2018
DeutschlandSIM: LTE-Tarif mit 500 MB Datenvolumen und Freieinheiten für 7,77 Euro
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Facebook stellt riesige Internet-Drohne "Aquila" vor - Spannweite einer Boeing 737
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs