Anzeige:

Donnerstag, 16.08.2012 14:20

Ay Yildiz: Sparaktion zum "Zuckerfest"

aus dem Bereich Mobilfunk

Der islamische Fastenmonat Ramadan ist fast vorüber, das Ende der Fastenzeit wird unter anderem auch von der türkischen Community in Deutschland mit einem traditionellen dreitägigen Fest gefeiert. In diesem Jahr fällt der Start des sogenannten "Zuckerfestes" auf den 19. August. Sowohl während der Fastenzeit als auch an den Feiertagen telefonieren viele türkische Mitbürger mit Freunden und Angehörigen in der Türkei. Die E-Plus-Marke Ay Yildiz, die sich auf diesen Kundenkreis spezialisiert hat, versüßt das "Zuckerfest" im August mit diversen Sparaktionen.

Anzeige

100 Bonusminuten & günstigere Gesprächspreise

Im Zeitraum vom 17. bis zum 21. August locken nach Unternehmensangaben einmalig 100 Bonusminuten für Gespräche in alle türkischen Netze, wenn aystar Prepaid-Kunden ihr Guthaben in dieser Zeit mit mindestens 15 Euro aufladen. Die gewährten Bonusminuten sind sechs Tage lang gültig und damit auch während des "Zuckerfestes" nutzbar. Die Abrechnung der Bonusminuten erfolgt im Minutentakt, nach Ausschöpfung der Freiminuten wird wieder der reguläre Minutenpreis des aystar Tarifs berechnet. Das aystar-Startpaket kostet 9,99 Euro inklusive 7,50 Euro Startguthaben.

Eine weitere Ay Yildiz-Aktion gilt noch bis Ende August: Alle Gespräche mit dem Tarif aystar von Deutschland in das türkische Festnetz sowie in alle türkischen Mobilfunknetze kosten bis zum Monatsende nur 5 Cent statt regulär 9 Cent pro Minute.

Ay Yildiz Zuckerfest-Aktion
Ay Yildiz wartet im August mit diversen Sparaktionen rund um das "Zuckerfest" auf. Bild: Ay Yildiz

AyDE Allnet: 500 statt 150 Inklusivminuten bis Ende August

Außerdem gibt es bis zum 31. August einen Bonus im Prepaid-Tarif AyDE Allnet. Ay Yildiz hat das Paket mit 500 statt regulär 150 Inklusivminuten für Gespräche in andere deutsche Mobilfunknetze sowie in alle türkischen Netze ausgestattet. AyDE Allnet bietet für 20 Euro 30 Tage lang außerdem eine Sprach- und SMS-Flatrate in das E-Plus-Netz sowie eine Telefon-Flat für das deutsche Festnetz.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 28.07.2014
Nicht ohne mein Smartphone: Verzicht aufs Handy fällt schwer
Nano-Spray macht Smartphones wasserdicht
Ex-Telekom-Chef Ron Sommer im Interview: Der Machtverlust war schwer zu verkraften
Google-Steuer in Spanien: Für einen Link muss gezahlt werden
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
M-net: Glasfasernetz erreicht bereits 60.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
BlackBerry-Chef sieht Wende: "Wir sind außer Gefahr"
"Focus": Telekom will Glasfaserausbau vorantreiben - Highspeed-Internet für 50 Städte
Handy des "Bild"-Chefs mit Nachricht von Ex-Bundespräsident Wulff kommt ins Museum
GMX/Web.de-Chef kritisiert: "De-Mail steht in Deutschland immer noch am Anfang"
Hannspree zeigt neues Hannspad: 10,1 Zoll Tablet mit Android 4.4. für 169 Euro
Post von Laura: E-Mail feiert 30. Geburtstag in Deutschland
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs