Anzeige:

Donnerstag, 16.08.2012 12:01

BITKOM: Rasanter LTE-Ausbau in Deutschland

aus dem Bereich Mobilfunk

Der Ausbau des schnellen Mobilfunkstandards LTE in Deutschland geht einer aktuellen Studie zufolge zügig voran. Die Zahl der mobilen Breitbandanschlüsse werde voraussichtlich von 100.000 Ende 2011 auf 34 Millionen Ende 2016 klettern, teilte der Branchenverband BITKOM am Donnerstag mit. Damit würden dann 41 Prozent der Bundesbürger mit einem schnellen Internetzugang über LTE versorgt sein. Deutschland hätte damit in Westeuropa, wo der Anteil im Schnitt bei 37 Prozent liegt, eine Spitzenposition inne.

Anzeige

LTE-Auflagen in elf von 13 Bundesländern erfüllt

Die Auflagen der Bundesnetzagentur haben sich demnach nicht negativ auf die Etablierung des Standards ausgewirkt. In Deutschland mussten sich die Netzbetreiber verpflichten, zunächst die Weißen Flecken im Breitbandausbau mit LTE zu schließen. Das war vielfach als Wettbewerbsnachteil kritisiert worden. In 11 der 13 unterversorgten Bundesländer sind die Auflagen nach Angaben des BITKOM inzwischen erfüllt worden. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern stehe laut Bundesnetzagentur die flächendeckende Versorgung unmittelbar bevor.

Als größte Bremse sieht der BITKOM derzeit die schleppende Bearbeitung der Anträge durch die Bundesnetzagentur. Derzeit gebe es Verzögerungen bei der Genehmigung von Anträgen für die Aufrüstung bestehender Mobilfunkstationen mit LTE. Dadurch verzögere sich die flächendeckende Einführung.

LTE-Ausbau: Investitionen von bis zu zehn Milliarden Euro bis 2015

Grundlage der Prognosen ist eine Studie des European Information Technology Observatory (EITO). Danach werden in Großbritannien in vier Jahren 39 Prozent der Anschlüsse mit LTE online gehen, in Italien 35 Prozent und in Frankreich und Spanien jeweils 32 Prozent. Hierzulande habe LTE davon profitiert, dass die Telekom-Unternehmen bereits 2010 mit dem Ausbau begonnen hätten, erklärte der BITKOM. Bis 2015 dürften die Netzbetreiber bis zu zehn Milliarden Euro in den LTE-Ausbau gesteckt haben.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Und spätestens 2025 (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von KlausKlausi am 17.08.2012 um 13:47 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 18.12.2014
McSIM: Allnet-Flat und All-in-Tarif zum Sparpreis
Samsung plant eigenen Bezahldienst - Apple Pay bekommt weitere Konkurrenz
Flaggschiff-Smartphone Honor 6 Plus vorgestellt - Will Huawei Apple ärgern?
Kabel Deutschland: Fernsehen auf Smartphone und Tablet jetzt möglich
Online-Videorekorder Save.tv jetzt mit HD-Auflösung
Blackberry Classic: Die besten Ansätze in einem Smartphone vereint
Uber will französisches Anti-Uber-Gesetz kippen
Kabel Deutschland schaltet 100 Mbit/s in Bitterfeld sowie südlich von Berlin
Uber lässt Baidu einsteigen - spät dran in China
Quotenmessung: TV-Nutzung auf Smartphones soll besser erfasst werden
Sim.de: Neue Mobilfunkmarke mit LTE-Allnet-Flats ab 14,95 Euro
Mittwoch, 17.12.2014
"Gestures Beta"-App für Lumia: Windows Phones per Bewegung steuern
Host Europe übernimmt Webhoster Intergenia
25 Jahre "Navi": Smartphones bedrängen TomTom & Co
Kabel Deutschland: Bis zu knapp 60 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs