Anzeige:
Donnerstag, 16.08.2012 11:20

Vodafone und Telekom zahlen Geld für alte Handys

aus dem Bereich Mobilfunk

Altes Handy abgeben, neuen Vertrag abschließen und dafür auch noch eine Art Abwrackprämie bekommen. Dieses Verfahren hat nach der Deutschen Telekom nun auch Vodafone ins Leben gerüfen. Das Ziel ist nicht nur, neue Kunden zu gewinnen, sondern auch die wertvollen Rohstoffe in den Telefonen wiederzuverwerten - zum Beispiel Kupfer, Silber und Gold. Denn in ganz Deutschland werden nach Berechnungen des Bitkom rund 80 Millionen alte und ungenutzte Handys gehortet.

Anzeige

Telekom bietet 100 Euro

Bei der Telekom wurde die Recycling-Aktion Alt gegen Neu getauft, ist aber nur bis zum 18. August gültig. Wer einen Mobilfunkvertrag inklusive Smartphone und mit zwei Jahren Laufzeit abschließt, darf sich über ein Gesprächsguthaben in Höhe von 100 Euro freuen. Ausgenommen sind Tarife der Call-Familie. Profitieren können allerdings nur Neukunden - zum Beispiel bei einer Bestellung unter www.telekom.de.

Vodafone sogar 120 Euro

Bei Vodafone soll die Aktion Tauschrausch gleich ein paar Wochen bis zum 14. September dauern. Das gab der Düsseldorfer Netzbetreiber am Donnerstag in einer Unternehmensmitteilung bekannt. Wer einen Superflat- oder LTE-Vertrag abschließt und sich in diesem Zusammenhang auch für ein neues Smartphone entscheidet, erhält 120 Euro Gesprächsguthaben. Zunächst ist die Aktion nur in Vodafone-Shops gültig.

Auch bei o2 ist es möglich, Handys wiederverwerten zu lassen. Dafür bezahlt der Mobilfunker zwar kein besonderes Startguthaben aus, dafür aber 2,50 Euro pro abgegebenem Telefon an den WWF. Alternativ werden gebrauchte und noch funktionstüchtige Handys auch aufgekauft - für bis zu 400 Euro. Die E-Plus Gruppe arbeitet beim Handyrecycling mit dem NABU zusammen und zahlt an die Naturschutzorganisation bis zu 3 Euro pro Gerät, das in dem Base Shops abgegeben wird.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs