Anzeige:
Sonntag, 19.08.2012 13:01

Kampf um die Mobilfunkkrone

aus dem Bereich Mobilfunk

So schnell kann es gehen: nachdem Vodafone Ende 2010 die Marktführerschaft auf dem deutschen Mobilfunkmarkt zurückerobern konnte, sah es so aus, als ob der britische Mobilfunk-Riese in Sachen Neukundengewinnung kaum noch aufzuhalten sei. Nun, knapp zwei Jahre später, haben sich die Vorzeichen deutlich gedreht und die Deutsche Telekom schickt sich an, ihren Wettbewerber wieder zu überflügeln.

Anzeige

Vodafone verliert

Zwar hat Vodafone gemessen an den in Deutschland aktiven SIM-Karten noch immer die Nase vorn, aber die Telekom hat aufgeholt. Während Vodafone zum Ende des zweiten Quartals auf 35,81 Millionen Kartenschaltungen blicken konnte, erreichte die Telekom 35,47 Millionen aktive Karten. Vor einem halben Jahr sah alles noch ganz anders aus: Ende 2011 trennten beide Unternehmen noch rund 2,2 Millionen Kunden. Doch während die Telekom im laufenden Jahr mit vielen Neukunden punkten konnte, verlor Vodafone an Boden. In den ersten sechs Monaten des Jahres musste der Düsseldorfer Konzern rund 1,8 Millionen Karten ausbuchen.

Weiterhin am schnellsten wächst auf dem deutschen Markt die E-Plus Gruppe. Getrieben durch die Mehrmarkenstrategie, die zuletzt obendrein durch eine attraktive Preispolitik auf dem Markt für Allnet-Flatrates überzeugen konnte. Mit 442.000 neu geschalteten SIM-Karten war E-Plus im zweiten Quartal klar die Nummer Eins vor der Telekom (+370.000) und Telefónica (+239.000). Vodafone verlor im gleichen Zeitraum satte 650.000 Kunden.

Kundenentwicklung Telekom Vodafone E-Plus o2 Germany
Entwicklung
2. Quartal 2012
370.000 - 650.000 442.000 239.000
Entwicklung
Q3/'11 > Q2/'12
855.000 - 219.000 1.970.000 1.090.000
Gesamtkunden 35.470.000 35.810.000 23.500.000 18.830.000

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Zahlen? (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 19.08.2012 um 20:39 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 06.05.2015
Eusanet: Kommunale Ortsnetz-Versorgung per Satellit für weitere Orte
Justizminister Maas will Nachbesserungen bei EU-Datenschutzverordnung
Getinternet und Benyo: Hybrid-Lösung mit Sat-Internet beschleunigt Internetanschluss
BREKO, BUGLAS und VATM unterstützen EU-Pläne für digitalen Binnenmarkt
Deutsche Verbraucherschützer wollen gegen Facebook klagen
Aldi Süd: Tablet, Notebook und Smartphone zum kleinen Preis
Digitaler Binnenmarkt: EU-Kommission stellt Konzept vor
Sender räumen DVB-T-Frequenzen erst 2019
Kabel Deutschland: 200 Mbit/s für 720.000 weitere Haushalte
Microsoft schafft den Patchday ab
Jünger, schneller, peppiger? - Fernsehnachrichten im Netz
Amazon streamt ins Flugzeug
Kabel-Internet im Mai: Sparangebote von Kabel Deutschland, Unitymedia & Co.
Dienstag, 05.05.2015
1&1 Notebook-Flats: Bis zu 75 Euro Startguthaben oder mehr Highspeed-Volumen
Malware "Rombertik" macht bei Entdeckung die Festplatte unbrauchbar
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs