Anzeige:
Donnerstag, 16.08.2012 10:21

Google Play Store: Filme zur Ausleihe ab 2,99 Euro

aus dem Bereich Sonstiges

Google erweitert seinen Google Play Store Schritt für Schritt. Seit Juli finden sich auf der Plattform neben Android-Apps und -Spielen für Smartphones und Tablets auch digitale Bücher. Ab sofort bietet Google Play Nutzern in Deutschland nun zusätzlich Filme zur Ausleihe an. Das gab der US-Internetkonzern am Donnerstag im Google Produkt Blog bekannt. Per Browser lässt sich die "Movie"-Abteilung im Play Store direkt unter der URL play.google.com/store/movies aufrufen.

Anzeige

Filme online oder per App anschauen

Das neue Angebot ermöglicht die Ausleihe von Spielfilmen in voller Länge. Zum Start seien hunderte Filme der großen Hollywood-Studios, aber auch Kinofilme aus Deutschland an Bord. Google hat Kooperationen sowohl mit den Mayor Filmstudios wie Disney, NBCUniversal, Paramount Pictures, Sony Pictures Home Entertainment und Universum Film als auch mit vielen unabhängigen deutschen Studios wie Atlas Film, Senator Film oder Tiberius Film geschlossen.

Entsprechen lassen sich auch Blockbuster wie "Underworld Awakening", "Safe House", "Verblendung", "Contraband", "Money Ball" oder "John Carter – Zwischen zwei Welten" ausleihen. Die Filmauswahl kann zum Start aber noch nicht mit etablierten Onlinevideotheken wie maxdome mithalten.

Die Filme lassen sich nach der Ausleihe innerhalb von 30 Tagen starten. Einmal begonnene Filme stehen insgesamt 48 Stunden zum Anschauen zur Verfügung. Das neue Filmangebot lässt sich nach Angaben des US-Konzerns sowohl online im Browser als auch mit der Google Play Movies App auf einem Android-Smartphone oder Tablet-PC nutzen. Wer nicht die ganze Zeit online sein möchte und beispielsweise auch unterwegs einen Film schauen möchte, kann die Filme alternativ auf sein Android-Gerät herunterladen. Der Zugriff auf den Film soll laut Google dann auch offline möglich sein.

Google Play Store Movies
Ab sofort lassen sich über den Google Play Store auch Filme ausleihen. Screenshot: onlinekosten.de

Neue Blockbuster in HD-Qualität für 4,99 Euro

Neuerscheinungen sind zu Ausleihpreisen ab 3,99 Euro in Standard-Qualität verfügbar, für Filme in HD-Qualität berechnet Google 4,99 Euro. Filmklassiker aus dem Archiv bietet der Google Play Store für 2,99 Euro an, für die HD-Version wird ein Aufpreis von einem Euro fällig. In den Nutzungsbedingungen für Google Play findet sich nun auch ein eigener Abschnitt zu "Filme & TV". Hier führt der US-Konzern unter anderem auch eine Beschränkung der Geräte für Leihvideos auf: "Jedes Leihvideo darf nur auf einem Gerät gleichzeitig angesehen werden, entweder online oder über ein autorisiertes Offline-Gerät." Zudem sind in den rechtlichen Hinweisen Angaben zu Wiedergabebeschränkungen bei Kaufvideos enthalten. Im neuen Filmbereich auf Google Play werden derzeit aber noch keine Filme zum Kauf angeboten.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Preisgestaltung? (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von syntheticsw am 16.08.2012 um 20:23 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
IDC: iPad-Verkäufe sinken erstmals - Tablet-Boom ebbt ab
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs