Anzeige:
Dienstag, 14.08.2012 17:38

Einbruch in Haus von Steve Jobs - Dieb gefasst

aus dem Bereich Sonstiges

Im Haus des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs im kalifornischen Palo Alto ist eingebrochen worden. Der Dieb habe Mitte Juli Computer und persönliche Gegenstände im Wert von rund 60 000.Dollar (rund 49.000 Euro) erbeutet, sagte ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Santa Clara County der Zeitung "Mercury News".

Anzeige

Tatverdächtiger festgenommen

Anfang August sein ein 35 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen worden. Ihm werde neben dem Einbruch auch der Verkauf von Diebesgut vorgeworfen. Was genau gestohlen wurde, ist nicht bekannt.

Der Staatsanwaltschaft zufolge suchte sich der Einbrecher das Haus rein zufällig aus, ohne zu wissen, wem es gehörte. Das Haus von Jobs, der im vergangenen Oktober im Alter von 56 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben war, liegt in einer gutbürgerlichen Wohngegend von Palo Alto und ist nicht durch außergewöhnliche Sicherheitsvorkehrungen geschützt. Es wird inzwischen von zahlreichen Apple-Fans wie eine Gedenkstätte aufgesucht.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 App (7 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von wolftarkin am 18.08.2012 um 16:32 Uhr
Infoseiten zum Thema:
onlinekosten.de Community
 Suche

  News
Sonntag, 23.11.2014
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs