Anzeige:
Dienstag, 14.08.2012 17:38

Einbruch in Haus von Steve Jobs - Dieb gefasst

aus dem Bereich Sonstiges

Im Haus des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs im kalifornischen Palo Alto ist eingebrochen worden. Der Dieb habe Mitte Juli Computer und persönliche Gegenstände im Wert von rund 60 000.Dollar (rund 49.000 Euro) erbeutet, sagte ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Santa Clara County der Zeitung "Mercury News".

Anzeige

Tatverdächtiger festgenommen

Anfang August sein ein 35 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen worden. Ihm werde neben dem Einbruch auch der Verkauf von Diebesgut vorgeworfen. Was genau gestohlen wurde, ist nicht bekannt.

Der Staatsanwaltschaft zufolge suchte sich der Einbrecher das Haus rein zufällig aus, ohne zu wissen, wem es gehörte. Das Haus von Jobs, der im vergangenen Oktober im Alter von 56 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben war, liegt in einer gutbürgerlichen Wohngegend von Palo Alto und ist nicht durch außergewöhnliche Sicherheitsvorkehrungen geschützt. Es wird inzwischen von zahlreichen Apple-Fans wie eine Gedenkstätte aufgesucht.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 App (7 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von wolftarkin am 18.08.2012 um 16:32 Uhr
Infoseiten zum Thema:
onlinekosten.de Community
 Suche

  News
Samstag, 31.01.2015
Bundesdatenschutzbeauftragte Voßhoff lehnt Vorratsspeicherung nun ab
Google Now zeigt jetzt Informationen aus Drittanbieter-Apps
Frequenzauktion: Bundesnetzagentur weicht Vergabekriterien auf
Media Markt und Saturn: Mit elektronischen Preisschildern gegen Amazon & Co?
Justizminister Maas fordert Korrektur der neuen Facebook-Regeln
"Spiegel": Cyberangriff auf Kanzleramt knapp drei Jahre unbemerkt
Freitag, 30.01.2015
Congstar senkt Preis für "Handytausch Option" auf 1 Euro pro Monat
DeutschlandSIM-Aktion: Allnet-Flat mit LTE für 12,95 Euro
Facebook ab sofort mit neuen Datenschutz-Regeln - Zweifel an Zulässigkeit
Vodafone startet neuen Prepaid-Tarif für 9,99 Euro
ADAC findet Sicherheitslücke in ConnectedDrive von BMW
Android-ROM: OnePlus kündigt OxygenOS an - Microsoft investiert in Cyanogen
"Zeit": BND speichert täglich 220 Millionen Telefondaten
Berliner Journalisten gründen Online-Fensehsender
Amazon begeistert Börse auch mit gesunkenem Gewinn
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs