Anzeige:

Dienstag, 14.08.2012 16:16

Windows RT: Tablets locken mit langer Laufzeit

aus dem Bereich Computer

Je nach Hardware-Bestückung werden Tablets mit Windows 8 entweder mit der Pro-Variante oder aber Windows RT ausgestattet sein, der Version für ARM-basierte Geräte. Tablets mit ARM-Prozessor haben Asus und Toshiba bereits vor zwei Monaten auf der Computex in Taiwan angekündigt und auch Microsoft selbst wird sich mit einem entsprechenden Surface-Tablet ins Getümmel stürzen - zum Leidwesen einiger Konkurrenten wie Acer, dessen Chef Microsofts Pläne kürzlich kritisierte. Nun gab der Konzern drei weitere Hersteller von Windows-RT-Tablets bekannt: Dell, Lenovo und Samsung.

Anzeige

Spärliche Details, erste Infos zur Laufzeit

Erst vor einigen Tagen hatte Lenovo das Thinkpad Tablet 2 vorgestellt; das 10,1-Zoll-Modell läuft aber mit einem Intel Atom-Prozessor und demzufolge nicht mit Windows RT, sondern 8 Pro. Ob auch die RT-Variante im 10-Zoll-Bereich angesiedelt sein wird, lässt Microsoft in seiner Mitteilung im Windows 8 Blog ebenso offen wie exakte Details zu den Geräten der anderen. Diese würden die Anbieter im Vorfeld des Starttermins des neuen Windows, den Microsoft auf den 26. Oktober festgesetzt hat, veröffentlichen.

Dennoch lassen die Redmonder einige grobe Angaben zur erwarteten Akkulaufzeit der Windows-RT-Geräte durchschimmern, die auf Testdurchläufen mit ersten Prototypen mit 10,1 bis 11,6 Zoll großen Bildschirmen und der RTM-Version des Betriebssystems beruhen. Microsoft hat demnach 8 bis 13 Stunden als maximalen Wert für die HD-Videowiedergabe und 320 bis 409 Stunden beziehungsweise 13 bis 17 Tage für den Modus Connected Standby ermittelt, in dem die Tablet-Systeme ruhen, aber die Verbindung zum Internet halten, beispielsweise um Mails abzurufen. Beim Gerätegewicht reicht die Spannweite von 520 bis 1.200 Gramm, bei der Höhe von rund 8 bis 16 Millimetern. Unabhängig von der Form verspricht Microsoft eine schnelle und flüssige Touch-Eingabe.

Auf halber Strecke zwischen der jetzigen Ankündigung von Microsoft und dem offiziellen Start von Windows 8 im Einzelhandel in sechs Wochen liegt noch mindestens ein interessanter Termin, der eventuell weitere Informationen zu Tage fördern könnte: die IFA in Berlin. Zwischen dem 31. August und dem 5. September trifft sich die Unterhaltungsbranche in der Hauptstadt, auch Dell, Lenovo und Samsung werden vor Ort sein.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 22.07.2014
Yahoo kauft Spezialisten für Smartphone-Werbung
Crash-Tarife: Smartphone-Flat "AllNet Starter" im Vodafone-Netz für 1,95 Euro
Google nur mit Schneckentempo im Telekom-Netz (Update: Stellungnahme der Telekom)
Facebook "Speichern": Texte, Lieder, Videos und Orte speichern und später aufrufen
Apple lässt 70-80 Millionen iPhone 6 produzieren - bis zu 5,5 Zoll großes Display
Medion Akoya E1232T: 10,1-Zoll-Notebook für 299 Euro bei Aldi Nord
Online-Videothek Netflix: Deutschlandstart im September
Groupon bringt verbesserte Website auch nach Deutschland - effizientere Suche
Montag, 21.07.2014
Aldi Nord: Dual SIM-Smartphone LG Optimus L5 zum Schnäppchenpreis
Dota 2 Gaming-Turnier: Computerspielern winkt höhere Prämie als Fußball-Weltmeistern
Mobiltelefone überholen in China PCs als wichtigsten Weg ins Internet
Grauzone Internet: Sorglose Kinder surfen ahnungslosen Eltern davon
Medien: Übernahme von Sky Deutschland und Sky Italia durch BSkyB steht kurz bevor
Bei Gewitter auch DSL-Router ausstöpseln
Motorola Moto G2: Ein Bild und erste Details
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs