Anzeige:

Dienstag, 14.08.2012 14:49

Telekom: Mit "Premieren-Ticket" iPhone 5 vormerken

aus dem Bereich Mobilfunk

Beim Verkaufsstart eines neuen, besonders begehrten Smartphones bilden sich manchmal lange Warteschlangen vor den Shops der Mobilfunknetzbetreiber. Im Oktober des vergangenen Jahres gab es beispielsweise einen Ansturm auf das iPhone 4S. Vor den Türen der Apple-Filiale in Frankfurt harrten rund 1.000 Menschen aus, am Münchner Apple Store warteten am Morgen 650 Kunden. Die Deutsche Telekom hatte bis zum frühen Nachmittag des ersten Verkaufstages mehr als 150.000 Geräte verkauft. Beim für den September erwarteten Verkaufsstart des iPhone 5 sind ähnliche Szenen zu erwarten. Die Deutsche Telekom will nun mit einem neuen Vormerkungs-Service punkten und reagiert damit nach eigenen Angaben auf vermehrte Kundenanfragen. Ab sofort bietet der Bonner Konzern sowohl Neukunden als auch Mobilfunk-Bestandskunden das "Premieren-Ticket" an. Beim Vermarktungsstart eines Smartphones werden Inhaber eines solchen Tickets als Erste bedient, lästiges Warten in der Schlange soll entfallen.

Anzeige

Neue Smartphones unverbindlich vormerken

Das Ticket zur Vormerkung für alle kommenden Smartphones ist für die Kunden unverbindlich und kostenfrei. Mobilfunk-Bestandskunden können das "Premieren-Ticket" im Rahmen einer Vertragsverlängerung oder beim Abschluss eines Neuvertrages mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten einlösen. Das Ticket ist nicht übertragbar und ist nur einmalig durch registrierte Kunden einsetzbar.

Die Reservierung für ein Smartphone verfällt, wenn der Hersteller das gewünschte Mobiltelefon nicht bis zum 31. Dezember dieses Jahres auf den Markt gebracht hat. Neu- und Bestandskunden können den Service online beantragen, innerhalb von wenigen Tagen soll das "Premieren-Ticket" per Post beim Kunden eintreffen. Benötigt wird laut Telekom lediglich eine gültige Mobilfunknummer und eine E-Mail-Adresse.

Telekom Premieren-Ticket
Premieren-Ticket der Telekom für neue Smartphones wie das iPhone 5. Screenshot: onlinekosten.de

Telekom garantiert bevorzugte Lieferung

Zur Nutzung des unverbindlichen Vormerkungsservices muss das Ticket in einem Telekom-Shop vorgelegt werden. Der Bonner Konzern garantiert den Ticket-Inhabern eine bevorzugte Lieferung und will die Kunden über alle wichtigen Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Je früher die Vormerkung erfolge, desto früher könnten Kunden mit einer Belieferung rechnen.

Das Smartphone werde ohne Zusatzkosten nach Hause geliefert. Dennoch kann auch die Telekom nicht zaubern und schränkt in den FAQ zum Premieren-Ticket ein: "Wann die Ware geliefert wird, hängt natürlich davon ab, wann und mit welcher Menge die Hersteller uns versorgen."

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 27.08.2014
 Sonys IFA-Geheimnisse: Xperia Z3, ein 8-Zoll-Tablet und eine neue Smartwatch
Fusion von o2 und E-Plus droht zu platzen - neue EU-Ermittlungen
HTC Desire 510: Günstiges LTE-Smartphone für Jedermann
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Dienstag, 26.08.2014
Nest: Google bekommt keinen bevorzugten Zugang zu Nutzerdaten
HTC Desire 820: IFA-Premiere mit Snapdragon 64-bit Octacore
Aldi Nord: Medion Lifetab ab 28. August zu 199 Euro
Entwickler warnt vor App-Kostenfalle: Telefonanrufe starten automatisch
Oneplus One explodiert - Smartphone steckte in Hosentasche
Knowledge Vault: Ein neuer Algorithmus für Google Now
Tatort-Krimi im Public Viewing: Tatort-Blog.de listet die Kneipen auf
ICREACH: NSA hat Google-Suche nachgebaut
Kabel Deutschland: 100 Mbit/s für Sonneberg, Schalkau, Bachfeld und Frankenblick
Weitere News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs