Anzeige:
Dienstag, 14.08.2012 14:49

Telekom: Mit "Premieren-Ticket" iPhone 5 vormerken

aus dem Bereich Mobilfunk

Beim Verkaufsstart eines neuen, besonders begehrten Smartphones bilden sich manchmal lange Warteschlangen vor den Shops der Mobilfunknetzbetreiber. Im Oktober des vergangenen Jahres gab es beispielsweise einen Ansturm auf das iPhone 4S. Vor den Türen der Apple-Filiale in Frankfurt harrten rund 1.000 Menschen aus, am Münchner Apple Store warteten am Morgen 650 Kunden. Die Deutsche Telekom hatte bis zum frühen Nachmittag des ersten Verkaufstages mehr als 150.000 Geräte verkauft. Beim für den September erwarteten Verkaufsstart des iPhone 5 sind ähnliche Szenen zu erwarten. Die Deutsche Telekom will nun mit einem neuen Vormerkungs-Service punkten und reagiert damit nach eigenen Angaben auf vermehrte Kundenanfragen. Ab sofort bietet der Bonner Konzern sowohl Neukunden als auch Mobilfunk-Bestandskunden das "Premieren-Ticket" an. Beim Vermarktungsstart eines Smartphones werden Inhaber eines solchen Tickets als Erste bedient, lästiges Warten in der Schlange soll entfallen.

Anzeige

Neue Smartphones unverbindlich vormerken

Das Ticket zur Vormerkung für alle kommenden Smartphones ist für die Kunden unverbindlich und kostenfrei. Mobilfunk-Bestandskunden können das "Premieren-Ticket" im Rahmen einer Vertragsverlängerung oder beim Abschluss eines Neuvertrages mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten einlösen. Das Ticket ist nicht übertragbar und ist nur einmalig durch registrierte Kunden einsetzbar.

Die Reservierung für ein Smartphone verfällt, wenn der Hersteller das gewünschte Mobiltelefon nicht bis zum 31. Dezember dieses Jahres auf den Markt gebracht hat. Neu- und Bestandskunden können den Service online beantragen, innerhalb von wenigen Tagen soll das "Premieren-Ticket" per Post beim Kunden eintreffen. Benötigt wird laut Telekom lediglich eine gültige Mobilfunknummer und eine E-Mail-Adresse.

Telekom Premieren-Ticket
Premieren-Ticket der Telekom für neue Smartphones wie das iPhone 5. Screenshot: onlinekosten.de

Telekom garantiert bevorzugte Lieferung

Zur Nutzung des unverbindlichen Vormerkungsservices muss das Ticket in einem Telekom-Shop vorgelegt werden. Der Bonner Konzern garantiert den Ticket-Inhabern eine bevorzugte Lieferung und will die Kunden über alle wichtigen Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Je früher die Vormerkung erfolge, desto früher könnten Kunden mit einer Belieferung rechnen.

Das Smartphone werde ohne Zusatzkosten nach Hause geliefert. Dennoch kann auch die Telekom nicht zaubern und schränkt in den FAQ zum Premieren-Ticket ein: "Wann die Ware geliefert wird, hängt natürlich davon ab, wann und mit welcher Menge die Hersteller uns versorgen."

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs