Anzeige:

Sonntag, 19.08.2012 09:01

Sony Xperia U im Test - Kompakt, handlich, gut

aus dem Bereich Mobilfunk

Wie so oft hat Sony seinem Smartphone auch verschiedene Kameraextras wie diverse Aufnahme-Modi, eine Lächelerkennung und eine 3D-Schwenkpanorama-Funktion spendiert. Im Videomodus sind Aufnahmen in HD-Qualität mit bis zu 720p möglich und es steht ein Bildstabilisator zur Verfügung. Während der Aufnahme versucht der Autofokus stets die bestmögliche Schärfe einzustellen, was aber nicht immer gelingt. Qualitativ sind die Aufnahmen für Otto-Normal-Nutzer trotzdem ausreichend. Als Zusatz steht auf der Vorderseite eine zweite Kamera für Videotelefonate zur Verfügung - allerdings nur in vergleichsweise schlechter VGA-Qualität.

Anzeige

Fazit: Mittelklasse-Smartphone im Kompaktformat

Mit dem Sony Xperia U macht Sony vor, wie ein kompaktes Smartphone auszusehen hat, das nicht gleich 400, 500 oder gar 600 Euro kostet. Der Bildschirm ist verglichen mit anderen Smartphone-Flaggschiffen zwar recht klein, allerdings macht die Bedienung trotzdem sehr viel Spaß. Auch, weil die Menünavigation insgesamt sehr flüssig und ohne erkennbare Performance-Einbußen möglich ist. Das recht markante, kantige Design ist Geschmackssache, die farbenfrohe LED-Leiste ein echter Hingucker. Gute Noten können wir dem Sony-Smartphone auch für das Schreiben von Texten ausstellen. Sowohl im Hoch- als auch im Querformat steht eine virtuelle QWERTZ-Tastatur zur Verfügung, die automatische Rechtschreibprüfung arbeitet sehr zuverlässig und präzise.

Sony Xperia U
Die Farbe der LED-Leiste passt sich automatisch an den aktuellen Bildschirmhintergrund an. Foto: onlinekosten.de

Abstriche gibt es trotzdem. Verschmerzbar ist, dass das Xperia U kein LTE und NFC unterstützt. Störend ist allerdings die Tatsache, dass der Speicher nicht per MicroSD-Karte zu erweitern ist. Unverständlich, warum Sony auf dieses Feature verzichtet hat, da aufgrund der Dicke des Telefons eigentlich Platz genug für einen entsprechenden Schacht vorhanden sein müsste. Wer gerne seine Musik- und Foto-Sammlung auf dem Smartphone transportieren möchte, stößt bei den gewährten 4 Gigabyte freiem Speicherplatz schnell an seine Grenzen. Solide präsentiert sich der integrierte Akku. Zwar liegt die Kapazität bei nur 1.290 mAh, aber trotzdem hält das Telefon bei dauerhaft aktivierter Datenverbindung (WLAN & UMTS) locker 18-24 Stunden durch.

Sony Xperia U Endnote

Angeboten wird das Smartphone mit schwarzer und weißer Akku-Abdeckung. Unterhalb der LED-Leiste präsentiert sich das Telefon zudem mit austauschbaren Bodendeckeln in Schwarz, Weiß, Gelb oder Pink. Ein zusätzlicher Deckel ist im Lieferumfang enthalten. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 229 Euro, im Online-Fachhandel ist das Telefon zu Preisen ab 195 Euro zu haben. Amazon verkauft es abhängig von der gewählten Farbe ab knapp 204 Euro ohne zusätzliche Versandkosten.

Name: Xperia U
Hersteller: Sony Mobile
Internet: www.sonymobile.com
Preis: ab ca. 195 Euro
Technische Daten:
Betriebssystem: Android (Version 2.3.7 Gingerbread)
Prozessor: 1 Ghz. Dual Core
Arbeitsspeicher: 512 Gigabyte
SIM: Standard-SIM
Antenne: GSM Quadband (850, 900, 1.800, 1.900 Megahertz)
UMTS (900, 2.100 Megahertz)
Abmessungen: 112 x 54 x 12 Millimeter
Gewicht: 110 Gramm
Display: 3,5 Zoll, 854 x 480 Pixel, 16,8 Mio. Farben
Speicher: 8 GB intern;
per microSD nicht erweiterbar
Schnittstellen: Bluetooth, WLAN, DLNA
Digitalkamera: 5 Megapixel Kamera, Digitalzoom, Autofokus
HD-Videofunktion (720p), Frontkamera (VGA)
Lieferumfang: Akku, Ladegerät, Stereo-Headset, USB-Kabel, zweiter Bodendeckel (in unserem Fall in weißer Farbe)
SAR-Wert: 1,22 W/kg (hoch)
Extras: MP3- und Videoplayer, Bluetooth, Radio, GPS, WLAN, HD-Unterstützung, Status-LED
Akkulaufzeit im Test: 4-5 Stunden Sprechzeit
18-24 Stunden Bereitschaftszeit (bei normaler Smartphone-Nutzung)
Pro & Contra:
gute Verarbeitung
gute Performance
sehr kontrastreiches Display
Status LED
mäßige Kamera
Speicher nicht erweiterbar
keine NFC- und LTE-Unterstützung

Bewertung:
Bedienung (30%): gut
Ausstattung (20%): befriedigend
Verarbeitung (20%): sehr gut
Akkulaufzeit (20%): befriedigend
Telefonfunktion (10%): gut
Gesamtnote gut (2,2)
Preis-Leistung: gut
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 3,5 Zoll? go home! (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Sushi am 20.08.2012 um 01:37 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs