Anzeige:
Sonntag, 19.08.2012 09:01

Sony Xperia U im Test - Kompakt, handlich, gut

aus dem Bereich Mobilfunk

Die Bedienung des Xperia P erfolgt in weiten Teilen über den Bildschirm. Direkt darunter wurden drei Sensortasten integriert, mit denen durch das Menü von Googles mobilem Betriebssystem navigiert werden kann. Immer wieder verirrt sich der Daumen aber auf die beleuchtete LED-Leiste statt auf die Tasten selbst und dann passiert in Sachen Navigation herzlich wenig. Bei aller optischer Schönheit wird hier der praktische Nutzen klar verfehlt.

Anzeige

WLAN im 2,4 Gigahertz-Bereich

Nutzbar ist das kleine Sony-Smartphone in GSM-Netzen rund um den Erdball (Quadband) und überall dort, wo UMTS verfügbar ist. Allerdings unterstützt das in Deutschland verkaufte Modell nur die UMTS-Frequenzbereiche um 900 und 2.100 Megahertz. Einschränkungen gibt es auch bei der maximal möglichen Download-Geschwindigkeit: sie liegt bei 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Im Upload sind per HSUPA höchstens 5,76 Mbit/s möglich. Alternativ steht eine WLAN-Schnittstelle im 2,4 Gigahertz-Frequenzband zur Nutzung bereit, die auch als mobiler Hotspot eingesetzt werden kann.

Sony Xperia U
Sony Xperia U. Bild: onlinekosten.de

An weiteren Schnittstellen bietet das Xperia U an der linken Seite einen Micro-USB-Anschluss, Stereo-Bluetooth und DLNA-Unterstützung. Synchronisierungen von Daten sind über Exchange ActiveSync, Google Sync und Facebook möglich. Außerdem mit an Bord: ein aGPS-Empfänger. Auf LTE und NFC muss hingegen verzichtet werden.

Kein MicroSD-Schacht

Vergleichsweise klein fällt der interne Speicher aus. Insgesamt wurde dem Xperia U eine Speicherkapazität von 8 Gigabyte (GB) spendiert. Davon stehen für den Nutzer aber nur 4 GB zur freien Verfügung, da der Rest vom Betriebssystem in Anspruch genommen wird. Schwach: eine Speichererweiterung per MicroSD-Karte ist nicht möglich. Dafür kann die SIM-Karte gewechselt werden, ohne den Akku aus dem Gerät zu nehmen. Betrieben wird das Telefon mit einer SIM-Karte im Standard-Format.

Nicht mehr als Mittelmaß ist die integrierte Digitalkamera. Sie löst im Fotomodus mit maximal 5 Megapixeln auf und ist mit einem recht hellen LED-Fotolicht und Autofokus ausgestattet. Als Auslöser dient entweder das Display selbst oder eine an der rechten Seite zu findende separate Kamerataste.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 3,5 Zoll? go home! (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Sushi am 20.08.2012 um 01:37 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs