Anzeige:

Dienstag, 14.08.2012 12:52

Kabel Deutschland wächst und steigert Gewinn

aus dem Bereich Breitband

Einen kräftigen Anstieg meldete das Münchener Unternehmen auch für die Nutzung von Premium-TV mit Angeboten wie Pay-TV und dem digitalen Videorecorder. Die Ende Juni erreichte Gesamtzahl von 1,78 Millionen Abonnements in diesem Bereich bedeutet eine Zunahme um 465.000 innerhalb eines Jahres bzw. um rund 102.000 innerhalb des ersten Quartals. Allerdings ging die Zahl der klassischen Kabel-TV-Abonnements gegenüber dem Vorjahr um 155.000 auf 8,7 Millionen zurück.

Anzeige

Mehr Umsatz

Die hohe Nachfrage nach "Neuen Diensten" machte sich im ersten Quartal auch beim Umsatz bemerkbar. Gegenüber dem Vorjahr stieg er um 7,7 Prozent auf 444 Millionen Euro. Das EBITDA, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, legte um 8,2 Prozent auf 209 Millionen Euro zu. Kabel Deutschland investierte im ersten Quartal 116 Millionen Euro, was einer Investitionsquote von 26,1 Prozent des Umsatzes entspricht. Der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Kunde (ARPU) konnte im ersten Quartal um 1,40 Euro auf 15,38 Euro gesteigert werden.

Den Schuldenberg reduzierte Kabel Deutschland innerhalb eines Jahres bis Ende Juni um 65 Millionen Euro auf rund 2,74 Milliarden Euro. Den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr bestätigte der Kabelnetzbetreiber. Die Münchener gehen von einem Umsatzanstieg zwischen 7,5 und 8,5 Prozent aus, das EBITDA soll eine Höhe von 855 Millionen bis 870 Millionen erreichen. Investiert werden soll rund 25 Prozent des Umsatzes. Noch nicht berücksichtigt ist die geplante Übernahme von Tele Columbus. Den Kauf muss zuvor allerdings noch das Bundeskartellamt genehmigen, eine Entscheidung wird für Anfang des kommenden Jahres erwartet.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs