Anzeige:
Dienstag, 14.08.2012 12:52

Kabel Deutschland wächst und steigert Gewinn

aus dem Bereich Breitband

Einen kräftigen Anstieg meldete das Münchener Unternehmen auch für die Nutzung von Premium-TV mit Angeboten wie Pay-TV und dem digitalen Videorecorder. Die Ende Juni erreichte Gesamtzahl von 1,78 Millionen Abonnements in diesem Bereich bedeutet eine Zunahme um 465.000 innerhalb eines Jahres bzw. um rund 102.000 innerhalb des ersten Quartals. Allerdings ging die Zahl der klassischen Kabel-TV-Abonnements gegenüber dem Vorjahr um 155.000 auf 8,7 Millionen zurück.

Anzeige

Mehr Umsatz

Die hohe Nachfrage nach "Neuen Diensten" machte sich im ersten Quartal auch beim Umsatz bemerkbar. Gegenüber dem Vorjahr stieg er um 7,7 Prozent auf 444 Millionen Euro. Das EBITDA, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, legte um 8,2 Prozent auf 209 Millionen Euro zu. Kabel Deutschland investierte im ersten Quartal 116 Millionen Euro, was einer Investitionsquote von 26,1 Prozent des Umsatzes entspricht. Der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Kunde (ARPU) konnte im ersten Quartal um 1,40 Euro auf 15,38 Euro gesteigert werden.

Den Schuldenberg reduzierte Kabel Deutschland innerhalb eines Jahres bis Ende Juni um 65 Millionen Euro auf rund 2,74 Milliarden Euro. Den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr bestätigte der Kabelnetzbetreiber. Die Münchener gehen von einem Umsatzanstieg zwischen 7,5 und 8,5 Prozent aus, das EBITDA soll eine Höhe von 855 Millionen bis 870 Millionen erreichen. Investiert werden soll rund 25 Prozent des Umsatzes. Noch nicht berücksichtigt ist die geplante Übernahme von Tele Columbus. Den Kauf muss zuvor allerdings noch das Bundeskartellamt genehmigen, eine Entscheidung wird für Anfang des kommenden Jahres erwartet.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
Abkehr vom Netzwerk: Facebook stürzt bei Jugendlichen ab
"Sky Online" jetzt für Samsung Smart TVs verfügbar
Adventsaktion von maxxim: LTE-Allnet-Tarife ab 9,95 Euro im Monat
Verkauf von Secusmart: "Merkel-Phone" kommt zukünftig komplett von Blackberry
"Black Friday": Die Rabatt-Aktionen im Überblick
Telekom: "MagentaZuhause Hybrid" ab sofort bestellbar - LTE ohne Drossel-Limit
Oneplus One am Black Friday ohne Einladung erhältlich
Flatrates zum Verschenken: Tchibo bietet Jahres-Pakete für Smartphone und Tablet
helloMobil und Phonex: LTE-Allnet-Flats wieder ab 9,95 Euro
Verbraucherschützer: MeinPaket verwirrt mit Gutschein-Kaskaden
Internetriese unter Druck: Was fordert Europa von Google?
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs