Anzeige:

Dienstag, 14.08.2012 09:37

United Internet wächst durch mobiles Internet

aus dem Bereich Breitband

Bei United stehen die Zeichen weiter auf Wachstum - getrieben durch die große Nachfrage an Zugängen für das mobile Internet. Insgesamt konnte die Muttergesellschaft von Marken wie 1&1, Web.de und GMX im Access-Geschäft einen Zuwachs von 140.000 Kundenverträgen verzeichnen. Ähnlich stark legte der Konzern im Webhosting-Segment zu.

Anzeige

Viele neue Zugangs-Kunden

Zum Stichtag Ende Juni standen bei United Internet 4,38 Millionen Kunden unter Vertrag, die einen Internetanschluss bei 1&1 und Co. gebucht hatten. Das waren 140.000 mehr als noch Ende März. Während die Zahl der Schmalband- und Resale-Kunden um 10.000 auf 710.000 zurückging, legte die Kundenzahl bei DSL-Komplettpaketen um 30.000 auf 2,61 Millionen zu. Getrieben wird das Wachstum durch die wachsende Nachfrage an Zugängen für das mobile Internet. Hier konnte United Internet 120.000 neue Verträge an Mann und Frau bringen und die Kundenzahl auf 1,06 Millionen steigern.

Im Segment "Applications", das kostenpflichtige E-Mail- und Hosting-Verträge umfasst, kletterte die Kundenzahl um 150.000 auf 6,90 Millionen. Das Deutschland-Geschäft legte um 60.000 auf 3,98 Millionen zu, im Ausland kamen 90.000 neue Verträge hinzu, wodurch die Kundenzahl dort auf 2,92 Millionen kletterte. Außerdem stieg die Zahl der werbefinanzierten Accounts um 100.000 auf 31,1 Millionen.

United Internet Logo

Quartalsverlust aufgrund von Abschreibungen

Finanziell verbesserte United Internet den Umsatz im zweiten Quartal auf 586,5 Millionen Euro nach 510,8 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verringerte sich allerdings von 85,6 auf 78,1 Millionen Euro. Als Hintergrund nannte United Internet hohe Investitionen in neue neue Produkte wie die 1&1 Do-It-Yourself Homepage und die damit verbundenen Marketingkosten.

Aufgrund hoher Abschreibungen bei der Tochtergesellschaft Sedo blieb unter dem Strich ein Verlust von 13,7 Millionen Euro. Vor einem Jahr hatte United Internet im zweiten Quartal noch 58,2 Millionen Euro Gewinn gemacht. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern soll in diesem Jahr nach neuesten Berechnungen nur noch 200 Millionen Euro betragen. Bisher war der Konzern von 243 bis 281 Millionen Euro ausgegangen. Der Umsatz soll wie bereits kommuniziert bei etwa 2,4 Milliarden Euro liegen.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 22.12.2014
Aldi Süd: Medion 8-Zoll-Tablet mit Achtkern-Prozessor und UMTS-Modul für 179 Euro
Unerwünschte Telefonwerbung: Trotz höherer Bußgelder weiterhin tausendfache Beschwerden
Nach Datenklau: Südkorea führt Übungen zur Hacker-Abwehr an Atomkraftwerken durch
Wegen Hacker-Affäre: Nordkorea droht USA mit Krieg
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab und droht den USA
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs