Anzeige:
Dienstag, 14.08.2012 08:42

Sky erstmals mit positivem EBITDA

aus dem Bereich Sonstiges

Besonders beliebt ist weiterhin das Angebot an HD-Sendern. Inzwischen nutzen rund 1,17 Millionen Sky-Kunden - das entspricht rund 37 Prozent der Gesamtkunden - das kostenpflichtige HD-Paket. Allein im zweiten Quartal kamen 101.000 neue HD-Kunden dazu. Aktuell können Sky-Kunden bis zu 58 HD-Sender empfangen und es sollen bis zum Jahresende weitere Kanäle folgen.

Anzeige

Sky Atlantic HD treibt Sky Go

Etwas schwächer fällt das Wachstum beim Festplatten-Recorder Sky+ aus. Für ihn entschieden sich 76.000 weitere Kunden, wodurch die Nutzerzahl auf insgesamt 584.000 (18,6 Prozent) kletterte. Sky+ wird in Kürze um zusätzliche Funktionen wie eine Fernaufnahmefunktion und eine optionale Zwei-Terabyte-Festplatte erweitert. Eine Sky Zweitkarte wird inzwischen von 248.000 Kunden genutzt, Sky Go verzeichnete im zweiten Quartal 6,9 Millionen Logins - nach 1,3 Millionen ein Jahr zuvor. Getrieben wird die Nutzung vor allen durch die Inhalte von Sky Atlantic HD. Seit dem Start des Senders stammten mehr als ein Drittel aller über Sky Go abgerufenen fiktionalen Inhalte von diesem Programmbestandteil.

Der Sportbereich der Sky Go iPhone-App wurde kürzlich wesentlich erweitert, indem die drei HD-Sportsender Sky Sport HD 1, Sky Sport HD 2 und Sky Sport HD Extra über WLAN und UMTS verfügbar gemacht wurden. Zum Start der neuen Bundesliga-Saison wird darüber hinaus ein Sportnachrichten- und Datenzentrum bei Sky Go eingeführt. Der Service bietet auf Basis von Sky Sport News HD Informationen und Hintergrundberichte zur Bundesliga, 2. Liga und den Europapokal-Wettbewerben sowie anderen sportlichen Großereignissen.

Sky-Chef Brian Sullivan ist zufrieden

Sky Deutschland Chef Brian Sullivan blickt laut Unternehmensmitteilung mit Freude auf die neu vorgelegten Zahlen. "Wir haben eine Reihe von Meilensteinen erreicht, darunter langfristige Vereinbarungen mit den großen Film- und Serienproduzenten sowie Sportrechteinhabern und das erste positive EBITDA-Ergebnis seit der Einführung der Marke Sky. [...] Obwohl wir auch weiterhin einen weiten Weg vor uns haben, sind Geschäftsdynamik und Marktpotenziale für uns vielversprechender denn je."

Im Laufe der nächsten Wochen will Sky ein so genanntes Starter-Paket einführen, das 21 SD-Sender aus dem Sky Welt-Paket beinhaltet. Es soll als Einstiegsangebot für alle Interessenten dienen, die sich bisher noch nicht für Pay TV entschließen konnten. HD-Inhalte gibt es nur über ein kostenpflichtiges Upgrade.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 26.04.2015
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Apple Watch wird ausgeliefert: Lange Schlangen vor den Läden bleiben aus
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs