Anzeige:

Dienstag, 14.08.2012 15:27

Dreist: "Amazon-Mail" saugt Kreditkarten-Infos

aus dem Bereich Computer

Phishing-Betrüger haben es schwer. Die guten Zeiten sind offenbar vorbei. Viele Nutzer sind inzwischen argwöhnisch, E-Mails von scheinbar vertrauten Absendern, gespickt mit Grammatikfehlern, wandern direkt in den Mülleimer. Darum wird die Gegenseite immer kreativer und perfekter. Unsere Redaktion erreichte in den vergangenen Tage eine Phishing-Mail, die nur auf den zweiten Blick zu erkennen ist. Vermeintlicher Absender ist das beliebte Shoppingportal amazon.de.

Anzeige

Amazon: Wir fragen nie nach persönlichen Daten

In der Mail heißt es in tadellosem Deutsch, dass nur noch Kreditkarten-Nutzer bei Amazon einkaufen können. Begründet wird dies mit immer mehr Zahlungsausfällen beim Lastschrift- und Rechnungsverfahren. Mit dabei: Ein Link, der den Nutzer direkt zu der Seite führen soll, wo er seine Kreditkarte hinterlegen kann. Und schon tappt der Ahnungslose direkt in die Falle - denn die Seite ist kein authorisierter Amazon-Link. Tatsächlich handelt es sich um einen raffinierten Phishing-Versuch, der zumindest im Chrome-Browser auch als solcher schon erkannt wird.

Amazon weist darauf hin, dass eine authorisierte E-Mail des Portals niemals nach persönlichen Daten oder gar nach dem Kunden-Passwort fragt. Statt die Kunden aufzufordern, ihre Daten durch einen Link zu verifizieren, gibt das Online-Kaufhaus Tipps, wo und wie die Nutzer im Login-Bereich ihre Kundendaten editieren können.

Seriöse Amazon-Mails verlinken außerdem nur auf Webseiten, die mit "http://...amazon.de" beginnen. Erhält der Nutzer Mails, die nicht in Zusammenhang mit einem bestimmten Bestellvorgang stehen, ist bereits Vorsicht angesagt. Weitere Tipps zum schnellen Erkennen von Phishing-E-Mails gibt amazon.de auf seiner Webseite. Wer glaubt, eine Phising-Mail im Namen der Online-Plattform erhalten zu haben, kann diese dem Unternehmen unter stop-spoofing@amazon.com melden.

Amazon Phishing Mail
Eine freche Pfhishing-Mail soll Nutzer dazu bringen, ihre Kreditkarten-Daten preiszugeben. Screenshot: onlinekosten.de

Auch onlinekosten.de hat einen Ratgeber mit Tipps zu Phishing-Nachrichten veröffentlicht.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Dreist? Nee, dumm wer drauf eingeht... (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von partypeople am 20.08.2012 um 08:54 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 30.07.2014
Stiftung Warentest: Zehn WLAN-Router im Test - drei WLAN-Repeater im Vergleich
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Netflix kauft AT&T-Zugang - Netzneutralität in Gefahr?
"Das nächste große Ding": Musikdienste suchen das passende Lied für jede Lebenslage
Betrug mit Fahrkarten: 19-Jähriger als Bandenchef festgenommen
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Blackberry kauft "Merkel-Phone"-Entwickler Secusmart
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs