Anzeige:

Montag, 13.08.2012 16:46

App.net erreicht Finanzierungsziel

aus dem Bereich Sonstiges

Die soziale Plattform App.net, die Twitter und Facebook mit einem Abo-Dienst herausfordern will, hat die erste Hürde genommen. Das Projekt erreichte sein Finanzierungsziel von 500.000 Dollar, die von künftigen Nutzern und Entwicklern eingebracht wurden. App.net-Mitgründer Dalton Caldwell verspricht, mit Hilfe der Abo-Gebühr von 50 Dollar im Jahr einen Dienst aufzubauen, bei dem nur die Nutzer und nicht die Werbekunden im Mittelpunkt stehen. Eine erste Demo-Version der Plattform erinnert an den Online-Kurzmitteilungsdienst Twitter.

Anzeige

Besseres soziales Netzwerk per Abo?

Die Gründer der Plattform hatten sich an die Internet-Nutzer mit dem Aufruf gewandt, innerhalb weniger Wochen 500.000 Dollar für den Aufbau von App.net zusammenzubringen. Die Zusagen kamen zunächst nur schleppend in Gang, am Sonntag war das Ziel jedoch knapp zwei Tage vor Ablauf der selbst gesetzten Frist erreicht. Bis Montagmorgen kamen knapp 635.000 Dollar von 9.560 Unterstützern zusammen.

App.net ist nicht das erste von Nutzern finanzierte Projekt, dass ein besseres Online-Netzwerk aufbauen will. So sorgte im vergangenen Jahr eine Gruppe von US-Studenten mit dem Dienst Diaspora für Aufsehen, der mit Spenden funktionieren soll. Das Netzwerk ist jedoch im Vergleich zu den großen Rivalen bisher sehr klein geblieben.

App.net Startseite
App.net will Facebook, Twitter & Co. Konkurrenz machen und ein besseres soziales Netzwerk schaffen,
das die Nutzer wieder in den Vordergrund stellt. Screenshot: onlinekosten.de

Offener Brief an Facebook-Chef Mark Zuckerberg

Caldwell bekam zum Start der Finanzierungsrunde zusätzliche Aufmerksamkeit mit einem offenen Brief an Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Dort warf er Facebook-Managern vor, ihn zum Verkauf eines seiner früheren Projekte zu drängen, weil es in Konkurrenz zu eigenen Dienstes des Online-Netzwerk gestanden hätte. "Du hast ein Geschäft aufgebaut, das finanzielle Motive verfolgt, die nicht im Einklang mit den Interessen von Nutzern und Entwicklern sind", schrieb Caldwell an den Facebook-Gründer.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 22.07.2014
Xiaomi: Mi4 angeblich schnellstes Smartphone der Welt - Fitnessband für knapp 10 Euro
Betrugsfälle an Geldautomaten: Weiterhin Millionenschaden durch Skimming
Microsofts Nokia-Deal: Finnland fühlt sich betrogen
Yahoo kauft Spezialisten für Smartphone-Werbung
Crash-Tarife: Smartphone-Flat "AllNet Starter" im Vodafone-Netz für 1,95 Euro
Google nur mit Schneckentempo im Telekom-Netz (Update: Stellungnahme der Telekom)
Facebook "Speichern": Texte, Lieder, Videos und Orte speichern und später aufrufen
Apple lässt 70-80 Millionen iPhone 6 produzieren - bis zu 5,5 Zoll großes Display
Medion Akoya E1232T: 10,1-Zoll-Notebook für 299 Euro bei Aldi Nord
Online-Videothek Netflix: Deutschlandstart im September
Groupon bringt verbesserte Website auch nach Deutschland - effizientere Suche
Montag, 21.07.2014
Aldi Nord: Dual SIM-Smartphone LG Optimus L5 zum Schnäppchenpreis
Dota 2 Gaming-Turnier: Computerspielern winkt höhere Prämie als Fußball-Weltmeistern
Mobiltelefone überholen in China PCs als wichtigsten Weg ins Internet
Grauzone Internet: Sorglose Kinder surfen ahnungslosen Eltern davon
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs