Anzeige:

Montag, 13.08.2012 08:33

Insolvenz von Telogic - Folgen für die Bundeswehr

aus dem Bereich Sonstiges

Die Einleitung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens bei Telogic und die damit verbundenen Folgen hatten kurzzeitig auch Auswirkungen für die in Afghanistan stationierten Soldaten der Bundeswehr. Die EADS-Tochter Astrium griff für die so genannte Betreuungskommunikation im Einsatz zum Teil auf Leistungen vom Telogic zurück und konnte am vergangenen Freitag die Nutzung von SMS und anderen Mobilfunkleistungen nicht mehr zur Verfügung stellen.

Anzeige

Routing blockiert

Telogic habe Astrium einen Telefonnummernblock für die Einsätze im Einsatzgebiet ISAF zur Verfügung gestellt, das Routing (technische Weiterleitung) aber aufgrund der Insolvenz nicht aufrecht erhalten können. Dadurch seien verschiedene ein- und ausgehende Mobilfunkdienste zwischenzeitlich blockiert gewesen, teilte die Bundeswehr mit. Mit Unterstützung der Deutschen Telekom habe man das Problem beseitigen können.

Verteidigungsminister de Maizière zeigte sich mit der schnell gefundenen Lösung sehr zufrieden: "Ich bin der Deutschen Telekom sehr dankbar, dass sie im Sinne unserer Soldaten und Soldatinnen im Auslandseinsatz zu einer schnellen und unkomplizierten Lösung des Problems beigetragen hat."

Telefonische und schriftliche Anfragen unserer Redaktion an Telegic zur Strategie für die Zukunft blieben bis zur Stunde unbeantwortet.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Hip Hip Hurra! Die Telekom ist wieder da! (11 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Blauer am 16.08.2012 um 23:20 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 24.07.2014
LG : Hoher Gewinn dank Smartphones und 4K-Fernsehern
Hacker klauen bei EZB rund 20.000 Kontaktdaten und fordern Geld
O2 Prepaid: Neue Smartphone-Tarife - ungenutztes Datenvolumen verfällt nicht mehr
Microsoft plant nur noch eine Windows-Version für Desktop und Smartphone
Amazon Wallet: Mit der Payment-App an die Ladenkasse
Trotz iPad-Schwäche: Apple-Chef Cook glaubt an Zukunft mit Tablets
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Mittwoch, 23.07.2014
Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Lumia 530: Microsoft-Handy unter 100 Euro
City-Domains: ".koeln" und ".cologne" lockt Vereine - und Lukas Podolski
Electronic Arts verschiebt "Battlefield Hardline" auf 2015
WinSIM: Allnet-Flatrate mit 1 GB wieder für 14,95 Euro im Monat
Chinas Smartphone-Hersteller Xiaomi greift iPhone an - "Wir sind besser als Apple"
Paketdienst DPD verspricht: In diesen 30 Minuten liefern wir
Yourfone: Nokia Lumia 630 gratis zur Allnet-Flatrate
Weitere News
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs