Anzeige:
Freitag, 10.08.2012 18:01

Dump:net, dial24.de und Surf666 werden eingestellt

aus dem Bereich ISDN/Analog

Nutzer der Creatos-Marken dump:net, dial24 und Surf666 aufgepasst: Wie der Provider am Freitag bekanntgab, wird die Vermarktung der Schmalbandzugänge eingestellt. Für den Kunden hat das zur Folge, dass die bislang angebotenen Tarife zu Montag, 13. August, mehr oder weniger deutlich teurer werden. Von einer Einwahl ist daher abzuraten.

Anzeige

Alle Tarife 14,99 Cent pro Minute

Laut Anbieter werden alle unter den jeweiligen Marken verfügbaren Zugänge ab Montag rund um die Uhr mit einem Minutenpreis von 14,99 Cent abgerechnet. Außerdem wird zusätzlich eine Einwahlgebühr in Höhe von 14,99 Cent erhoben und der Abrechnungstakt in einen 2-Minuten-Takt geändert. Dementsprechend kostet auch eine lediglich einminütige Nutzung mindestens knapp 45 Cent.

Einige Tarife sind auch vor der Preiserhöhung nicht mehr attraktiv gewesen und kosteten bereits 9,99 Cent pro Minute zuzüglich einer Einwahlgebühr. Andere Zugänge wiederum, die derzeit unter den Aktionstarifen aufgeführten Einwahlen, starteten ab 0,04 Cent pro Minute, womit sich der Preis nun drastisch erhöht.

Betroffene Benutzernamen

Die Surf666-Zugänge nutzen die Einwahlnummer 019282027, betroffen sind laut Creatos die Tarife mit den Benutzernamen surfteo, surfpur, surfeasy, surfpro, surftimetwo, surftimeone, surfdaytime, surfnighttime, surfalltime, surfsmarttime, surfnighttime, surfpowertime, surfspringtime, surfdiabolo, surfhotjump, surfprofi, surfpower und surfleo. Unter der Marke dump:net, die ebenfalls die Nummer 019282027 verwendet, erhalten die Tarife mit den Benutzernamen dpyes1, dpyes2, dpyes3, dpyes4, dpfairsurf, dpfairsurf2, dpdump09, dpweltmeister, dpmaerz, dpjuly, dpsuper, dpsuper07, dpsuper09, dpfairfair, dpspringsurf, dpnewsurf, dpsunandsurf, dpnewsurf, dpxsurf, dpsilver, dpsuper, dpgold, dpsilver, dpmeistersurf, dpnow1, dpnow2 und dpwintersurf den neuen Preis. Bei Dial24 mit der Nummer 019282029 werden schließlich die Zugänge mit folgenden Benutzernamen teurer: dialtp1, dialtp2, dialtp3, dialtp4, dialtp5, dialtp6, dialtp7, dialtp8, dialtp9, dialtp10, dialtp11, dialfunsurf, dialsunsurf, dialcrash, dialfresh, dialsummerfun und dialsummersun. Ab dem 13. August will Creatos die bis dato genutzten Domains auf eine zentrale Info-Website umleiten, bis dahin informiert der Anbieter auf den bekannten Seiten über die Tarifänderungen.

Tarif-Alternativen lassen sich über unseren Internet-by-Call-Vergleich und den ISDN-Tarifrechner ermitteln.

Eine Hilfe beim Auffinden von Preisänderungen von Internet-by-Call-Tarifen bietet unser Tarif-Agent, der Neuigkeiten zu den Lieblingstarifen per E-Mail verschickt. Erfasst werden zudem kleinere Änderungen, die nicht per Newsmeldung kommuniziert werden. Zusätzlich sollten sich Nutzer aber vor jeder Einwahl auf der Website des Anbieters über den jeweils aktuellen Preis informieren.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Mittwoch, 29.10.2014
Internet-Steuer Ungarn: Protest schwillt an - Regierung bleibt hart
Facebook stellt sich trotz Gewinnanstieg auf härtere Zeiten ein - Aktienkurs fällt
Aeromobil 3.0 vorgestellt: Autos lernen fliegen
Störungen im o2-Mobilfunknetz in Nordrhein-Westfalen
LG steigert Gewinn: Rekordabsatz bei Smartphones
Jimdo stellt App für Android vor: Eigene Homepage per Smartphone aktualisieren
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs