Anzeige:

Samstag, 11.08.2012 00:01

Outdoor-Tetris & Co.: Streetgames erobern Berlin

aus dem Bereich Sonstiges

Wie das geht, zeigt eine Gruppe dänischer Designer. Ihr Spiel "Idiots Attack the Top Noodle" setzt auf nicht alltägliche Technik und ein starkes Konzentrationsvermögen der Teilnehmer: Der "Superchecker" versucht via Brainscanner und Play-Station-Controller, die Bewegungen der "Idiots" zu behindern, erklärt Ida Toft (29), die in Kopenhagen Digital Design studiert hat. Was kompliziert und nicht wenig albern klingt, soll den Teilnehmern Spaß bereiten, ihnen dabei aber zugleich den Umgang mit Technologien näher bringen - spielerisch sozusagen.

Anzeige

Spiele mit Aussicht

Alltagsgegenstände anders nutzbar machen will Florian Rivière (26), der das Kronkorken-Memory entworfen hat. Wenn der aus Frankreich stammende Künstler aus abgestellten Einkaufswagen einen Mini-Spielplatz baut, verändert er aus seiner Sicht nicht nur die Funktion eines Gegenstands - vielmehr "hackt" er damit das System Stadt. Rivière nennt sich daher auch nicht einfach Künstler, sondern "Urban Hacking Spezialist".

Ob "Wardive", "Weeping Angels", "Turtle Wushu" oder "Hacked Off!" - egal, wie die Spiele heißen: Ihren Erfindern geht es immer darum, die Teilnehmer für deren Umgebung zu sensibilisieren. "Wir wollen einen Austausch anregen darüber, wie Straßenkreuzungen, Bürgersteige oder verlassene Kioske wieder zum eigenen Vergnügen genutzt werden können", sagt Quack. Das Besondere sei, das Spielfeld anders als im Computer nicht unter Kontrolle zu haben. "Wir mögen eben Spiele mit Aussicht lieber als solche, in die man fliehen kann."

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
Uber bundesweit gestoppt - Einstweilige Verfügung gegen Mitfahrdienst
HD+ RePlay bringt vier neue Mediatheken auf den Smart-TV
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs