Anzeige:

Freitag, 10.08.2012 15:46

Computerformel deckt terroristische Netzwerke auf

aus dem Bereich Sonstiges

Eine Computerformel soll helfen, Terroristen zu fangen. Das versprechen Forscher der Universität Lausanne. Auch die Quelle von Facebook-Gerüchten lasse sich damit leicht finden.

Anzeige

Ursprung von Gerüchten & Viren auf der Spur

Mit Hilfe einer Computerformel können Forscher in der Schweiz nach eigenen Angaben den Ursprung von Gerüchten, Spam-Mails oder Computerviren im Internet aufspüren. Der neu entwickelte Algorithmus eigne sich auch, um in kriminellen oder terroristischen Netzwerken Zusammenhänge und Tatbeteiligte zu erkennen, erklärte der Forscher Pedro Pinto von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH, Word-Dokument) Lausanne.

"Mit unserer Methode können wir die Quelle von allen möglichen Arten von Informationen in einem Netzwerk finden, indem wir einfach eine begrenzte Zahl seiner Mitglieder 'belauschen'", erläuterte Pinto am Beispiel von Facebook. Wenn dort zum Beispiel ein Gerücht durch verschiedene Kreise von Hunderten von Freunden geistere, genüge es, 15 bis 20 davon mit dem neuen Netzwerk-Algorithmus zu analysieren, "um den Pfad dieser Information bis zu seinem Ausgangspunkt zurückzuverfolgen".

System lieferte drei Verdächtige der Anschläge vom 11. September 2011

Einzelheiten über den neuen Algorithmus - eine Abfolge von Anweisungen für den Computer - veröffentlichten die Lausanner Forscher am Freitag im Fachmagazin "Physical Review Letters". Die Formel, die Pintos Team im Labor für audiovisuelle Kommunikation der ETH Lausanne entwickelten, kann nach Angaben der Wissenschaftler auch helfen, den Herd einer Epidemie korrekt zu lokalisieren. So testeten die Forscher ihre Methode mit Daten zu einer früheren Epidemie in Südafrika. "Indem wir die Netzwerke des Wassers, der Flüsse und des menschlichen Transportsystems modellierten, konnten wir herausfinden, wo die ersten Infektionsfälle aufgetaucht waren", erläuterte Pinto.

Für einen anderen Test simulierte das Team die Telefongespräche im Vorfeld der Anschläge vom 11. September 2001. "Allein mit den Informationen aus der Presse konnte unser System das Terroristen-Netzwerk rekonstruieren und drei Verdächtige liefern - von denen sich einer als Kopf der Operation herausstellte." Auf gleiche Weise könnten nach Überzeugung der Lausanner Forscher Ermittler in immer komplexeren kriminellen Netzwerken Verbindungen und Täter aufspüren oder Informatiker den Ursprung von Spam-Nachrichten oder Computerviren. Dazu müssten sie jeweils nur wenige Sensoren in ein System einschleusen und die Daten mit dem Algorithmus analysieren.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 23.12.2014
Strompreise sinken 2015 auf breiter Front
Montag, 22.12.2014
Amazon: Bisher längster Streik geht in zweite Woche
Sky: Konzert der "Fantastischen Vier" in Ultra HD übertragen
Streit mit Vermarkter: YouTube-Star Simon Unge stellt Kanäle ein
iTunes-Karten günstiger: 33 Prozent Rabatt bei Conrad
Multi-Touchbook Medion Akoya P2214T ab 29. Dezember bei Aldi Süd
Congstar senkt Preis für das Amazon Fire Phone
Sony Pictures unter Druck: Anonymous will "The Interview" veröffentlichen
Aldi Süd: Medion 8-Zoll-Tablet mit Achtkern-Prozessor und UMTS-Modul für 179 Euro
Unerwünschte Telefonwerbung: Trotz höherer Bußgelder weiterhin tausendfache Beschwerden
Nach Datenklau: Südkorea führt Übungen zur Hacker-Abwehr an Atomkraftwerken durch
Wegen Hacker-Affäre: Nordkorea droht USA mit Krieg
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs