Anzeige:

Freitag, 10.08.2012 13:40

Telogic pleite - Mobilfunk-Discounter vor dem Aus?

aus dem Bereich Mobilfunk

Keine guten Nachrichten vom deutschen Mobilfunkmarkt. Die Deutschland-Tochter des europaweit agierenden virtuellen Netzbetreibers Telogic, die Telogic GmbH aus Dortmund, ist pleite. Bereits Ende Juli wurde eine entsprechende Information auf dem Insolvenz Portal veröffentlicht, eine offizielle Mitteilung von Telogic - früher unter dem Naman vistream aktiv - gab und gibt es dazu aber nicht. Seit Freitag wird jedoch das Ausmaß des vorläufig eingeleiteten Insolvenzverfahren deutlich. Kunden verschiedener Mobilfunk-Discounter können ihre SIM-Karten nur noch eingeschränkt nutzen. Wie es weitergehen wird, ist aktuell völlig unklar.

Anzeige

Überraschendes Aus

Aktueller Stand der Dinge ist, dass Mobilfunk-Discounter wie solomo, Speach und igge & ko von der Insolvenz ebenso betroffen sind wie andere Partner. So sind zum Beispiel beim VoIP-Anbieter sipgate die zugehörigen Rufnummern des Testprodukts sipgate one nicht mehr zu erreichen, bei den betroffenen Mobilfunk-Discountern funktionieren keine Verbindungen mehr, die das Netz von E-Plus verlassen.

An welcher Stelle der Stecker genau gezogen wurde, ist momentan noch ein Rätsel. Die E-Plus Gruppe, die als Netzpartner auftritt, hat bisher nach eigenen Angaben an keiner Stellschraube gedreht, die eine Nutzung einschränken würde. "Wir erbringen unsere mit Telogic ausgehandelten Dienstleistungen weiter vollumfänglich", erklärte ein Konzernsprecher gegenüber unserer Redaktion.

Rätselraten allerorten - wie geht es weiter?

Bei solomo wurde man mit den Problemen nach eigenen Angaben am späten Donnerstagabend zum ersten Mal konfrontiert und ist am Freitag mehr oder weniger vor vollendete Tatsachen gestellt worden, sagt Geschäftsführer Benjamin Zimmer. "Aktuell ist völlig unklar, wie es weitergehen wird, weil auch uns seitens Telogic keine Informationen zur Verfügung gestellt werden." Solomo will aber spätestens am Nachmittag eine Kundenmitteilung veröffentlichen.

Mehrere Trelogic-Partner geben ihren Kunden den Tipp, ihre Rufnummer zu einem anderen Anbieter zu portieren. Allerdings ist momentan keinesfalls sicher, ob die Portierungsaufträge bei Trelogic überhaupt bearbeitet werden. Die insolvente Firma selbst war am Freitagmittag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Update 14:25 Uhr - Netzexterne Verbindungen wieder möglich

Nach Angaben von solomo sind abgehende Verbindungen in Fremdnetze plötzlich wieder möglich. Übereinstimmende Informationen sind auch Nutzerberichten in einschlägigen Internetforen zu entnehmen.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 21.04.2014
Twitter sperrt zwei regierungsfeindliche Konten in der Türkei
EU-Millionenstrafe nach Browser-Panne: Aktionärin verklagt Microsoft-Spitze
Nach Druck der DFL: Jugendliche twittern keine Bundesliga-Videos mehr
Verkaufshit Game Boy: Low-Tech als Erfolgsrezept
Hardware-Geschäft macht IBM weiter Kummer: Gewinn fällt um 21 Prozent
Sonntag, 20.04.2014
Öffentliche Banken: Bitcoin bedarf internationaler Regeln
Cashback-Aktion: Bis zu 15 Euro Rabatt für Samsung Galaxy S5 mit Speicherkarte
SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Bürgerrechtler fordern mehr Export-Kontrollen für Überwachungssoftware
Getinternet: Neue tooway-Tarife mit bis zu 22 Mbit/s zum Sparpreis
"Museum-Digital": Kultur online für Ausgeh-Muffel
Intel: Weniger Gewinn trotz Umsatzsteigerung
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs