Anzeige:
Freitag, 10.08.2012 14:16

Musikpiraterie: Provider müssen Nutzerdaten nennen

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Verfolgung von Rechtsverletzungen im Internet erleichtert. Nach einer am Freitag veröffentlichten Entscheidung (Aktenzeichen: I ZB 80/11) müssen Internet-Provider auch bei nicht gewerblichen Verletzungen in aller Regel den Namen und die Anschrift von Nutzern mitteilen, deren IP-Adressen im Zusammenhang mit der unerlaubten Verbreitung urheberrechtlich geschützter Musikstücke über Online-Tauschbörsen erfasst worden sind. Der Rechteinhaber wäre "faktisch schutzlos gestellt", soweit er in solchen Fällen keine Auskunft erhielte, urteilten die Richter.

Anzeige

BGH hebt Urteile der Vorinstanzen auf

Damit wurde dem Antrag eines Musikvertriebs stattgegeben, der Rechte an Titeln des Sängers Xavier Naidoo wahrnimmt. Der Vertrieb hatte IP-Adressen von Nutzern ermittelt, die das Stück "Bitte hör nicht auf zu träumen" im September 2011 über eine Online-Tauschbörse zum Download angeboten hatten. Um herauszufinden, wer die Adressen jeweils genutzt hatte, stellte der Musikvertrieb zunächst einen Antrag vor dem Landgericht Köln (Aktenzeichen: 213 O 337/11), dem zuständigen Internetanbieter, der Deutschen Telekom, die Herausgabe der Daten zu gestatten - allerdings erfolglos. Eine Beschwerde vor dem Oberlandesgericht Köln (Aktenzeichen: 6 W 237/11) wurde ebenfalls mit der Begründung zurückgewiesen, die Verletzung habe kein gewerbliches Ausmaß gehabt.

Der BGH hob nun die Entscheidungen der Vorinstanzen auf und gab dem Antrag statt. Auch in Fällen ohne gewerbliches Ausmaß sei die Herausgabe der sogenannten Verkehrsdaten zulässig, mit denen sich ermitteln lässt, welchem Nutzer zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte dynamische IP-Adresse zugeteilt wurde. Ein solcher Antrag sei "unter Abwägung der betroffenen Rechte des Rechtsinhabers, des Auskunftspflichtigen und der Nutzer sowie unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit in aller Regel ohne weiteres begründet", so der BGH.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Wieder ein Grund (49 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Racer am 15.08.2012 um 05:04 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 08.07.2015
Ärger für myTaxi wegen Rabatten: Taxiverband beantragt einstweilige Verfügung
Dienstag, 07.07.2015
Springer und ProSiebenSat.1 sprechen über Fusion - Megadeal im zweiten Anlauf?
Rückkehr in die USA: Deal mit Snowden laut Ex-US-Justizminister Holder weiter möglich
Windows 10: Musikdienst Xbox Music wird zu Groove und Xbox Video zu Movies & TV
Samsungs Gewinn schrumpft weiter: Nachfrage nach Galaxy S6 Edge falsch eingeschätzt
Aldi Nord: Einsteiger-Smartphone Samsung Galaxy J1 ab 16. Juli für 89,99 Euro
BITKOM: Tablets werden überwiegend zu Hause genutzt
YouTube-Star LeFloid interviewt Merkel: Mit "der Angela ein wenig schnacken"
Der Hype um Seltene Erden ist vorbei: Letzter US-Förderer pleite
Montag, 06.07.2015
MyTaxi startet nächste Aktion mit 50 Prozent Rabatt - trotz Streit mit Taxi-Zentralen
Technische Probleme: NRW-Landtag kann keine E-Mails verschicken
Congstar: Allnet-Flat mit sechs Gratismonaten bei Kauf des Sony Xperia Z3
Vodafone: WLAN-Bridge Air4820 baut zusätzliches 5-GHz-Funknetz im Heimnetz auf
MasterCard: Online-Käufe per Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke autorisieren
WLAN-Gesetz zur Störerhaftung verstößt laut Verbraucherschützern gegen Europarecht
Weitere News
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs