Anzeige:

Freitag, 10.08.2012 14:01

Patchday im August: Fünf "kritische" Updates

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Am 14. August ist es wieder einmal soweit: Wie an jedem zweiten Dienstag eines Monats steht Microsofts sogenannter Patchday an. Der US-Softwarekonzern fixt kritische Schwachstellen in diversen Programmen. In einer Vorankündigung für den August-Patchday führt Microsoft neun Sicherheitsupdates auf.

Anzeige

Breite Palette betroffener Software

Gleich fünf Updates werden als "kritisch" eingestuft: im Falle eines Missbrauchs der Schwachstellen kann es zur Ausführung von Schadcode über das Internet kommen (Remote Code Execution). Beim vergangenen Juli-Patchday hatte Microsoft lediglich drei Updates "kritisch" gesehen. Die übrigen vier Aktualisierungen im August erhalten noch die Risikostufe "wichtig" und beziehen sich auf Microsoft Office und das Betriebssystem Windows. Als mögliche Gefahren nennen die Redmonder ebenfalls die Ausführung von Schadcode sowie eine Erhöhung der Rechte zur Ausführung von Programmen (Elevation of Privilege).

Die "kritischen" Schwachstellen finden sich sowohl in Windows als auch in den Programmen Internet Explorer, Exchange, SQL Server sowie in Server Software und den Developer Tools. Die Updates betreffen sämtliche Windows-Versionen von XP bis Windows Server 2008 R2, den Internet Explorer in den Versionen 6 bis 9 sowie Office 2003 bis 2010. Außerdem werden mit den Patches SQL Server 2000 bis 2008, Commerce Server 2002 bis 2009 R2, Exchange Server 2007 und 2010, Host Integration Server 2004, Visual FoxPro 8.0, Visual FoxPro 9.0, Visual Basic 6.0 Runtime, Visio 2010 sowie Visio Viewer 2010 aktualisiert.

Am kommenden Dienstag gibt Microsoft mit Bereitstellung der Updates weitere Details bekannt, über die unsere Redaktion zeitnah berichten wird.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 25.07.2014
Apple: iPhone soll digitale Brieftasche werden - Gespräche über Start im Herbst
Donnerstag, 24.07.2014
Amazon-Aktion: Kindle Fire HD ab 79 Euro
Hintergrund: So funktioniert Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
Telekom killt Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
Skype 5.0 für Android sucht selbständig nach Freunden
BSkyB könnte Vereinbarung über "Sky Europe" schon am Freitag verkünden
helloMobil senkt Preis für Flat XM 2000 plus auf 19,95 Euro
Nokia reduziert Verlust, neues Kerngeschäft aber hart umkämpft
LG : Hoher Gewinn dank Smartphones und 4K-Fernsehern
Hacker klauen bei EZB Kontaktdaten und fordern Geld
O2 Prepaid: Neue Smartphone-Tarife - ungenutztes Datenvolumen verfällt nicht mehr
Microsoft plant nur noch eine Windows-Version für Desktop und Smartphone
Amazon Wallet: Mit der Payment-App an die Ladenkasse
Trotz iPad-Schwäche: Apple-Chef Cook glaubt an Zukunft mit Tablets
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs