Anzeige:
Donnerstag, 09.08.2012 19:30

Trojaner legt niederländische Kommunen lahm

aus dem Bereich Computer
Anzeige

Ein Computerschädling hat mehrere niederländische Kommunen lahm gelegt. Auch in Unternehmen und Forschungseinrichtungen habe die Variante des Trojaners Sasfis zugeschlagen, teilte das Zentrum für Computersicherheit (NCSC) des niederländischen Justizministeriums am Donnerstag in Den Haag mit. Das Zentrum untersucht die Vorfälle. Bisher wurden 22 Fälle bekannt. Zu den betroffenen Kommunen gehören Venlo, Den Bosch, Almere und Tilburg.

Verbreitung über Office-Dokumente

Die Schadsoftware verbreitet sich nach Angaben des staatlichen Sicherheitszentrums seit Dienstag über Dokumente, die mit Microsoft Office erstellt wurden. Anti-Virusprogramme und Scanner hätten inzwischen ihre Software aktualisiert, sagte ein Sprecher des Sicherheitszentrums. Die Schadsoftware müsse allerdings noch von bereits befallenen Computern entfernt werden.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
LG G4 ab 1. Juni in Deutschland erhältlich (Update)
Primacom-Chef stellt Bandbreiten von 400 bis 500 Mbit/s in Aussicht
Teddybär liest Emotionen - Google erhält Patent
Umstrittene Vorratsdatenspeicherung kommt - Kabinett beschließt Neuregelung
301 Base- und o2-Shops gehen im Sommer an Drillisch
1&1 startet Auslands-Flat für 4,99 Euro im Monat - in 38 Ländern telefonieren und surfen
Datenschützer Schaar: Vorratsdatenspeicherung nicht vertretbar
Huawei Prime: Der schöne LTE-Hotspot
Frequenzauktion vor dem Start: Wenn in Mainz der Hammer fällt
Dienstag, 26.05.2015
Charter will Time Warner Cable für 55 Milliarden US-Dollar übernehmen
EU-Kommission setzt Prüfung gegen Amazon wegen Steuervorteilen fort
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs