Anzeige:

Donnerstag, 09.08.2012 10:57

Chrome 21: Update behebt Flash-Anzeigefehler

aus dem Bereich Computer

Google hat ein weiteres Update für den Chrome-Browser veröffentlicht. Das Update auf Version 21.0.1180.75 für Mac, Linux, Windows und Chrome Frame beseitigt diverse kleinere Bugs sowie zwei mit der Gefahreneinstufung "hoch" klassifizierte Sicherheitslücken im integrierten PDF-Betrachter. Auch soll das Programm stabiler laufen.

Anzeige

Anzeigefehler bei Flash-Videos behoben

Behoben wurden unter anderem mehrere Fehler bei Darstellung und Wiedergabe von Flash-Videos. Diese führten etwa dazu, dass Youtube-Filme bei Nutzung eines zweiten Monitors auf dem ersten Display nicht mehr im Vollbildmodus ausgeführt werden konnten oder die bildschirmfüllende Anzeige generell auf dem falschen Monitor zu sehen war.

Zudem haben die Entwickler diverse Video-Ton-Probleme beseitigt sowie Wiedergabe-Fehler bei eingebetteten Clips auf Websites korrigiert. Nicht mehr auftreten sollen auch diverse Rendering-Probleme mit der persischen Wikipedia-Variante sowie Bugs in Druckausgabe und Schriftanzeige.

Eine vollständige Übersicht zu allen Änderungen ist über das Google Chrome Releases Blog abrufbar. Die Aktualisierung bestehender Installationen erfolgt automatisch im Hintergrund. Chrome steht darüber hinaus als Komplett-Download auf der Google-Homepage zur Verfügung.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 sportschau.de/olympia livestream fullscreen 100% cpu und geruckel. :D (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von ministah am 09.08.2012 um 11:33 Uhr
Weitere Meldungen zum Thema:
Chrome schärft sich für Retina-Displays
Infoseiten zum Thema:
Community
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs