Anzeige:

Samstag, 11.08.2012 11:01

Gamescom: Spiele-Reihen & Vernetzung im Trend

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

EIN SPIEL AUF MEHREREN GERÄTEN: Zu Hause wird die virtuelle Farm oder Stadt auf dem PC gepflegt, unterwegs auf dem Smartphone oder der mobilen Konsole - das ist die Grundidee des "cross-platform gaming". Nutzer sollen ihr Spiel also dank permanenter Internet-Verbindung jederzeit auf verschiedenen Plattformen weiterführen können. Damit bleiben sie im besten Fall länger bei der Stange.

Anzeige

Immer mehr Spiele für unterwegs

MOBIL IM SPIEL: Der Trend zum Spielen auf Smartphone und Tablet zeichnet sich seit Jahren ab - immer mehr Nutzer haben ein mobiles Gerät in der Tasche oder auf Couch. Und immer mehr Entwickler versuchen ihr Glück mit Titeln für den kleinen Bildschirm. Damit wird es aber schwieriger, die Zwischendurch-Spieler auf sich aufmerksam zu machen. Unter dem Boom der Smartphones leiden die mobilen Konsolen Playstation Vita und Nintendo 3DS.

MIT GRATIS GELD VERDIENEN: Firmen wie Zynga und Bigpoint haben vorgemacht, dass sich mit Gratis-Spielen Geld verdienen lässt - etwa über den Verkauf virtueller Gegenstände. Nun experimentieren auch die Großen der Branche, die bislang vom Verkauf ihrer Spiele lebten, mit diesem Geschäftsmodell. Auf der Gamescom will beispielsweise Ubisoft zwei Titel ankündigen, die auf das sogenannte "neue "Free-to-play"-Modell setzen.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 noch ein Trend... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 11.08.2012 um 14:43 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 01.08.2014
BGH erlaubt interne Vorratsdatenspeicherung für sieben Tage
Internet per Kabel im August: Sparangebote für Neukunden und Wechsler im Überblick
Leistungsschutzrecht: Yahoo beschwert sich beim Verfassungsgericht
Deutsches Fernsehen im Ausland: Internet-Plattform ProSiebenSat.1 Welt startet
DeutschlandSIM, winSIM und McSIM: Drei Smartphone-Tarife im August günstiger
AVM: FRITZ!Powerline 1000E mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde ab jetzt im Handel
Microsoft wehrt sich: US-Behörden wollen E-Mail-Daten von Kunden aus Europa
Simply: Allnet-Flatrate mit EU-Paket für 17,95 Euro
Android steigert Marktanteil auf 85 Prozent
Androids Quasi-Monopol: EU befragt Google-Partner
1&1 startet Vectoring-Tarif: VDSL 100 ab 34,99 Euro
Logitech G402 Hyperion Fury: Die Gaming-Maus beschleunigt auf 12,7 Meter pro Sekunde
CIA entschuldigt sich für Spähangriff auf Senatscomputer
RTL Group kauft Vermarkter für Onlinevideo-Werbung
Donnerstag, 31.07.2014
Französischer Mobilfunker Iliad will Telekom-Tochter T-Mobile US übernehmen
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs