Anzeige:
Samstag, 11.08.2012 11:01

Gamescom: Spiele-Reihen & Vernetzung im Trend

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

In welche Richtung steuert die Computerspielebranche? Auf der Gamescom in Köln geben die Hersteller einen Ausblick. Eine Übersicht zeigt, welche Trends derzeit wichtig sind.

Anzeige

Fortsetzungen & Zappeln vor dem TV

MEHR IN TEIL 2 ODER 3: Fortsetzungen haben in der Spiele-Branche Tradition. Bekannte Figuren und Konzepte erleben etliche Neuauflagen - weil es sich für die Anbieter finanziell lohnt, aber auch weil viele Spieler sich mit alten Helden in neue Abenteuer stürzen wollen. Lange Schlangen dürfte es auf der Gamescom bei Titeln wie "Assassin's Creed 3", "Crysis 3" oder "Fifa 13" geben.

VIRTUELL TRIFFT REAL: Das Zauberwort lautet "augmented reality": Dank Kamera und Bewegungssteuerung werden reale und virtuelle Welt miteinander verknüpft. Ein aktuelles Beispiel liefert Sony mit dem Wonderbook, einem Buch, das über die Playstation mit interaktiven Inhalten erweitert wird.

ZAPPELN IM WOHNZIMMER: 2011 waren tanzende und hüpfende Spieler der Hingucker der Gamescom. Der ganz große Hype um Bewegungssteuerungen ist zwar abgeklungen, doch weiterhin kommen viele Titel für Wohnzimmersportler heraus. Und vor allem Microsoft dürfte nach dem Erfolg seines Kinect-Systems auch in der nächsten Xbox-Generation, die vermutlich im kommenden Jahr herauskommt, auf Spielsteuerung per Körperbewegung setzen.

Online-Anbindung wird zum Standard bei Spielen

JEDERZEIT ONLINE: Kaum ein Spiel verzichtet noch auf eine Internet-Anbindung. Die Nutzer treten gemeinsam oder gegeneinander an, laden ihre Punktstände und Zeiten in eine Bestenliste hoch oder teilen ihren Freunden per Twitter und Facebook mit, was sie gerade erreicht haben. Das gilt längst nicht nur für klassische Online-Titel von "Farmville" bis "World of Warcraft", sondern prinzipiell für alle Spiele. Hersteller wie Electronic Arts und Ubisoft haben eigene Online-Plattformen entwickelt, die auch eine Vernetzung ermöglichen.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 noch ein Trend... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 11.08.2012 um 14:43 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 07.05.2015
Google-Sicherheitschef: Keine Hintertüren für Geheimdienste
Mittwoch, 06.05.2015
Eusanet: Kommunale Ortsnetz-Versorgung per Satellit für weitere Orte
Justizminister Maas will Nachbesserungen bei EU-Datenschutzverordnung
Getinternet und Benyo: Hybrid-Lösung mit Sat-Internet beschleunigt Internetanschluss
BREKO, BUGLAS und VATM unterstützen EU-Pläne für digitalen Binnenmarkt
Deutsche Verbraucherschützer wollen gegen Facebook klagen
Aldi Süd: Tablet, Notebook und Smartphone zum kleinen Preis
Digitaler Binnenmarkt: EU-Kommission stellt Konzept vor
Sender räumen DVB-T-Frequenzen erst 2019
Kabel Deutschland: 200 Mbit/s für 720.000 weitere Haushalte
Microsoft schafft den Patchday ab
Jünger, schneller, peppiger? - Fernsehnachrichten im Netz
Amazon streamt ins Flugzeug
Kabel-Internet im Mai: Sparangebote von Kabel Deutschland, Unitymedia & Co.
Dienstag, 05.05.2015
1&1 Notebook-Flats: Bis zu 75 Euro Startguthaben oder mehr Highspeed-Volumen
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs