Anzeige:
Samstag, 11.08.2012 15:01

Shuttle XH61V: Barebone für LGA1155-Prozessoren

aus dem Bereich Computer

Kompakt und leise aber leistungstark: Das verspricht der für seine Mini-PCs bekannte taiwanesische Hersteller Shuttle mit dem XH61V Barebone, dem Nachfolger des XH61. Der neue 3-Liter-PC ist ab sofort erhältlich und will mit mehr Anschlüssen, höherer Leistung und verbesserter Effizienz punkten.

Anzeige

Größere Prozessorkompatibilität & mehr Speicher

Shuttle hat das Barebone mit einem Intel H61 Express-Chipsatz für Intel Prozessoren für den Sockel LGA1155 ausgestattet. Damit lassen sich in 32 Nanometer- (nm) als auch in 22 nm-Fertigungstechnik hergestellte Prozessoren mit zwei und vier Kernen einsetzen. Laut Shuttle kommen als mögliche Kandidaten Intel Core, Pentium und Celeron Prozessoren mit einer Thermal Design Power (TDP) von bis zu 65 Watt in Betracht.

Das Barebone empfiehlt sich laut Shuttle auch für einen Einsatz in einer ruhigen Arbeitsumgebung: Zwei nach Unternehmensangaben "sehr leise" 60-Millimeter-Lüfter dienen in Kombination mit einer Heatpipe als CPU-Kühlung. Die Energieversorgung erfolgt über ein externes Netzteil mit einer Leistung von 90 Watt. Das XH71 Barebone kommt mit zwei SO-DIMM-Slots auf dem Mainboard daher, die einen Speicherausbau auf insgesamt 16 Gigabyte DDR3-RAM ermöglichen und im Dual-Channel-Modus arbeiten.

Shuttle Barebone XH61V
Neuer 3-Liter-PC: Das Shuttle Barebone XH61V: Bilder: Shuttle

Anschlüsse für jeden Bedarf

Das Gehäuse bietet wahlweise Platz für drei Festplatten beziehungsweise SSDs im 2,5-Zoll-Formfaktor oder alternativ zwei HDDs bzw. SSDs und ein zusätzliches optisches Slimline-Laufwerk. Die Anbindung erfolgt per SATA mit 3 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s). Im Gegensatz zum Vorgänger verfügt das neue Modell XH61V zudem über mehr Anschlüsse, darunter zwei Mini-PCIe-2.0-Steckplätze. Außerdem hat Shuttle seinem Barebone, verteilt auf Front- und Rückseite, zahlreiche Schnittstellen spendiert. Zu finden sind ein HDMI- und DVI-I-Port, zwei USB-3.0- und vier USB-2.0-Anschlüsse, ein optischer S/PDIF-Ausgang sowie zwei Teaming-fähige Gigabit-Netzwerkbuchsen. Auch zwei serielle Schnittstellen (1x RS-232, 1x RS-232/422/485) sind mit an Bord.

Das Shuttle Barebone XH61V ist ab sofort zum Preis von 189 Euro im Handel erhältlich. Optional bietet der Hersteller einen Standfuß für den vertikalen Betrieb (PS01) sowie einen VESA-Halter (PV02) an, mit dem sich das Barebone an geeigneten Monitoren und Oberflächen befestigen lässt.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 01.08.2015
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
FRK fordert Analogabschaltung im Kabelfernsehen noch vor 2018
DeutschlandSIM: LTE-Tarif mit 500 MB Datenvolumen und Freieinheiten für 7,77 Euro
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Facebook stellt riesige Internet-Drohne "Aquila" vor - Spannweite einer Boeing 737
Donnerstag, 30.07.2015
Netzpolitik.org: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Smartphone-Marktführer Samsung mit weniger Gewinn
Weitere News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs