Anzeige:
Samstag, 11.08.2012 13:01

D-Link DIR-865L: Gigabit-Router mit 802.11ac WLAN

aus dem Bereich Computer

Im Januar präsentierte Buffalo auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas den ersten WLAN-Router mit 802.11ac-Technologie, seitdem kündigen immer mehr Hersteller entsprechende Gigabit-Router an, die den neuen, schnellen WLAN-Standard unterstützen. Ende Juli stellte beispielsweise Asus den Dualband-Router RT-AC66U vor, der insgesamt auf Übertragungsraten von 1,75 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) kommt. Nun bringt auch D-Link im Rahmen seiner amplifi-Produktserie mit dem DIR-865L ein solches Gerät auf den Markt.

Anzeige

DIR-865L per Cloud verwalten

D-Link DIR-865L
Der Dualband Gigabit Router DIR-865L
von D-Link. Bild: D-Link

Der WLAN-Router DIR-865L funkt parallel im 2,4- und 5-Gigahertz (GHz)-Frequenzband. Die Übertragungsraten erreichen dabei 450 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) über 802.11n im 2,4-GHz-Band sowie 1.300 Mbit/s mit 802.11ac auf dem 5-GHz-Band. Zu den bisherigen WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n ist der Router abwärtskompatibel.

Die neue D-Link-Hardware fungiert als echter Cloud-Router: Die Bedienung und Verwaltung ist mit Apps für Android und iOS per Smartphone und Tablet über die mydlink Cloud-Plattform möglich. Aus der Ferne lässt sich laut D-Link beispielsweise eine Kontrolle der am Router angemeldeten Benutzer als auch die Abwehr von unbefugten Zugriffen durchführen.

Externe Geräte per USB 2.0-Anschluss einbinden

Zur Ausstattung des WLAN-Routers gehören vier Gigabit Ethernet-Anschlüsse und ein Gigabit-DSL-Port. Über einen USB 2.0-Anschluss lassen sich eine externe Festplatte oder USB-Sticks mit dem Router verbinden und ins Netzwerk einbinden. Dank der SharePort-App lässt sich außerdem die eigene Medienbibliothek mit Musik und Videodateien auf mobile Endgeräte streamen. Neben einem WLAN-Gastzugang, Stromsparfunktionen und Unterstützung von IPv6 bietet der DIR-865L zudem auch eine einfache Einrichtung per D-LINK QRS App (Quick Router Setup). Mydlink-fähige Geräte sind nach Anmeldung am eigenen mydlink-Konto mit anderer mydlink-Hardware verknüpfbar.

Der D-Link Dualband Gigabit Router DIR-865L ist ab sofort für 244 Euro erhältlich. In Kürze soll zudem der 802.11ac USB-Adapter DWA-182 auf den Markt kommen, der auch ältere Endgeräte fit für die neue WLAN-Technologie 802.11ac macht. Angaben zum Preis des Adapters machte D-Link noch nicht.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Mittwoch, 29.10.2014
Internet-Steuer Ungarn: Protest schwillt an - Regierung bleibt hart
Facebook stellt sich trotz Gewinnanstieg auf härtere Zeiten ein - Aktienkurs fällt
Aeromobil 3.0 vorgestellt: Autos lernen fliegen
Störungen im o2-Mobilfunknetz in Nordrhein-Westfalen
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs