Anzeige:

Dienstag, 07.08.2012 10:41

Samsung Galaxy Note 10.1: Turbo-Tablet kommt

aus dem Bereich Computer

Samsung Mobile wird ab August unter anderem in Deutschland das auf dem Mobile World Congress (MWC) vorgestellte Quad Core-Tablet Galaxy Note 10.1 einführen. Der mit einem 10,1 Zoll großen Bildschirm ausgestattete Taschencomputer wird wahlweise mit dem Finger oder über einen speziellen Stift, den so ganannten S-Pen, bedient.

Anzeige

Tablet mit ordentlich Power

Herzstück des Tablets ist ein 1,4 Gigahertz schneller Quad Core Prozessor, dem 2 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz. Um möglichst umfangreich mit dem Gerät arbeiten zu können, hat Samsung nicht nur eine Multitasking-Funktion spendiert, sondern auch eine Mehrfenster-Lösung. Parallel ausgeführte Programme werden auf nur einer Startseite über- und nebeneinander dargestellt.

Praktisch ist auch, dass automatisch spezielle Applikationen starten, sobald der S-Pen aus dem Gehäuse des Galaxy Note 10.1 gezogen wird. Der Start der gewünschten Programme lässt sich individuell nach den eigenen Vorstellungen anpassen.

Samsung Galaxy Note 10.1
Samsung Galaxy Note 10.1 mit S-Pen und Mehrfenster-Funktion. Bild: Samsung Mobile

Zwei Kameras an Bord

An integrierten Extras wurde dem neuen knapp 600 Gramm schweren und 262 x 180 x 9 Millimeter großen Samsung-Tablet nicht nur eine 5-Megapixel-Hauptkamera, sondern auch eine 1,9-Megapixel-Frontkamera für Videotelefonate spendiert. Der integrierte Akku hat eine Kapazität von 7.000 mAh. Angeboten wird das Gerät wahlweise als reine WLAN-Version, mit WLAN- und UMTS-Funktionalität sowie im Laufe des Jahres auch als Modell mit WLAN und LTE.



Zum Start wird es ab August in Südkorea, Amerika, Großbritannien und Deutschland angeboten. Weitere Länder sollen im Laufe der nächsten Wochen folgen. Preise für den Verkauf in Deutschland werden voraussichtlich erst am Mittag bei einer Produktpräsentation in Hamburg verraten. In Online-Shops wird eine 16 Gigabyte-Version mit WLAN bereits jetzt ab knapp 560 Euro angeboten, mit UMTS-Chip werden mindestens 695 Euro fällig. Alternativ sollen auch Geräte mit 32 bzw. 64 Gigabyte zu haben sein, heißt es in einer Pressemitteilung von Samsung. Zusätzlich ist eine Speichererweiterung per MicroSD möglich.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Ohoh.. rechteckig und hat einen Bildschirm.. EIPÄÄÄD lässt grüssen (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von BobKingsley am 07.08.2012 um 17:28 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 30.09.2014
3D-Drucker sollen menschliche Organe produzieren
iPhone 2G für 15.100 Euro angeboten - eBay-Auktion endet ohne Käufer
Tele Columbus plant Börsengang
Gratis-WLAN auf dem Cola-Automaten
Gamer kommen in die Unternehmen: Zocken bis die Rendite stimmt
"Achtung Spoiler" - Serienjunkies verzweifeln
EU-Internetkommissar Oettinger will Google kürzere Zügel anlegen
Montag, 29.09.2014
Uber startet Plattform "UberTaxi" in Deutschland: Konkurrenz für Apps wie MyTaxi
AVM warnt: Telefonbetrüger suchen gezielt nach Fritz!Boxen ohne Sicherheitsupdate
Studie: Öffentliche Hotspots werden achtlos genutzt - Daten oft ungeschützt
Neue Top-Level-Domain .bayern bei 1&1 zum Sparpreis buchbar
AVM: Fritz!WLAN Repeater 1750E mit WLAN AC ab sofort verfügbar
Illegale Steuervergünstigungen für Apple? - EU-Kommission will Details veröffentlichen
Readfy bietet Gratis-Flatrate für 25.000 E-Books
Netto: 30 Prozent Rabatt auf die zweite iTunes-Karte
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs