Anzeige:
Samstag, 04.08.2012 14:56

Mobilfunk-Highlights im August

aus dem Bereich Mobilfunk

Mit dem Monatswechsel wurde auf dem deutschen Mobilfunkmarkt ein neuer Preiskampf angefacht. Dabei sah es zunächst gar nicht so aus. Einige Preisaktionen bei namhaften Mobilfunk-Discountern, der ein oder andere neue Tarif, begleitet durch die allgemeine Sommerflaute. Doch dann kam 1&1. Aus dem Nichts wurden zunächst die Konditionen für die All-Net-Flat bei Bestandskunden verbessert, ehe bestätigt wurde, dass der Tarif für Neukunden im Preis gesenkt wird.

Anzeige

1&1 startet durch

1&1

Konkret heißt das: Bestandskunden zahlen die gewohnten monatlichen Grundgebühren zwischen 29,99 und 39,99 Euro, erhalten aber ab Anfang September 1 Gigabyte HSDPA-Volumen und eine maximale Download-Geschwindigkeit von 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Neukunden müssen hingegen nur noch zwischen 19,99 und 29,99 Euro pro Monat bezahlen, surfen mit maximal 7,2 Mbit/s im Internet, erhalten aber nur noch 300 Megabyte HSDPA-Volumen. Dafür wird der SMS-Preis von 19,9 auf 9,9 Cent gesenkt. Genutzt wird das Mobilfunknetz von Vodafone, Bestellungen zu den neuen Konditionen sollen in Kürze unter www.1und1.de möglich sein.

Mit der Preisoffensive hat 1&1 nicht nur ein deutliches Zeichen bei den eigenen Kunden gesetzt, sondern auch dem Wettbewerb ordentlich eingeheizt. Zwar gilt der günstigste Preis von 19,99 Euro nur für die ersten zwölf Monate bei einer zweijährigen Vertragslaufzeit, doch auch 29,99 Euro sind ein guter Kurs und direkte Konkurrenz für das im Telekom-Netz realisierte Angebot von congstar. Abzuwarten bleibt, wie die Drillisch-Gruppe reagieren wird.

Base startet mit neuer Tarif-Idee durch

logo_base_monat

Einen ganz anderen Ansatz verfolgt die E-Plus Gruppe, die mit Marken wie Yourfone, blau.de oder simyo weiterhin zu den Preisführern auf den Markt für Allnet-Flatrates zählt. Base zählt hingegen nicht dazu und wird ab sofort (auch) zu einer Art Mobilfunk-Produkt verwandelt. Mit dem Test-Ballon Base X wird erstmals ein Tarifkonzept eingeführt, dass regional zu unterschiedlichen Preisen und mit unterschiedlichen Inklusivvolumina zu haben sein kann. Jeder Base-Shop hat die Möglichkeit, die Preise individuell festzulegen und E-Plus will nach eigenen Angaben bewusst unterschiedliche Tarifmodelle bei der interessierten Kunden testen.

Für die Zukunft ist angedacht, Base X als Plattform für diverse Zusatzleistungen anzubieten – etwa auf Basis von NFC, in Verbindung mit einer Musik-Flatrate oder für Touristen bei der Anmietung eines Autos. Verschiedene Vermarktungsansätze sind denkbar.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 03.08.2015
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Facebook-Chef lockert eigene Privatsphäre-Einstellung: Geburt einer Tochter angekündigt
Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Verfassungsschutz-Chef Maaßen rechtfertigt sein Handeln
Media-Saturn baut Streaming-Dienst Juke aus: Download von Filmen, Software und E-Books
Samstag, 01.08.2015
Datenschützer fordert weltweiten Löschanspruch gegen Google
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
FRK fordert Analogabschaltung im Kabelfernsehen noch vor 2018
DeutschlandSIM: LTE-Tarif mit 500 MB Datenvolumen und Freieinheiten für 7,77 Euro
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs