Anzeige:

Samstag, 04.08.2012 14:56

Mobilfunk-Highlights im August

aus dem Bereich Mobilfunk

Mit dem Monatswechsel wurde auf dem deutschen Mobilfunkmarkt ein neuer Preiskampf angefacht. Dabei sah es zunächst gar nicht so aus. Einige Preisaktionen bei namhaften Mobilfunk-Discountern, der ein oder andere neue Tarif, begleitet durch die allgemeine Sommerflaute. Doch dann kam 1&1. Aus dem Nichts wurden zunächst die Konditionen für die All-Net-Flat bei Bestandskunden verbessert, ehe bestätigt wurde, dass der Tarif für Neukunden im Preis gesenkt wird.

Anzeige

1&1 startet durch

1&1

Konkret heißt das: Bestandskunden zahlen die gewohnten monatlichen Grundgebühren zwischen 29,99 und 39,99 Euro, erhalten aber ab Anfang September 1 Gigabyte HSDPA-Volumen und eine maximale Download-Geschwindigkeit von 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Neukunden müssen hingegen nur noch zwischen 19,99 und 29,99 Euro pro Monat bezahlen, surfen mit maximal 7,2 Mbit/s im Internet, erhalten aber nur noch 300 Megabyte HSDPA-Volumen. Dafür wird der SMS-Preis von 19,9 auf 9,9 Cent gesenkt. Genutzt wird das Mobilfunknetz von Vodafone, Bestellungen zu den neuen Konditionen sollen in Kürze unter www.1und1.de möglich sein.

Mit der Preisoffensive hat 1&1 nicht nur ein deutliches Zeichen bei den eigenen Kunden gesetzt, sondern auch dem Wettbewerb ordentlich eingeheizt. Zwar gilt der günstigste Preis von 19,99 Euro nur für die ersten zwölf Monate bei einer zweijährigen Vertragslaufzeit, doch auch 29,99 Euro sind ein guter Kurs und direkte Konkurrenz für das im Telekom-Netz realisierte Angebot von congstar. Abzuwarten bleibt, wie die Drillisch-Gruppe reagieren wird.

Base startet mit neuer Tarif-Idee durch

logo_base_monat

Einen ganz anderen Ansatz verfolgt die E-Plus Gruppe, die mit Marken wie Yourfone, blau.de oder simyo weiterhin zu den Preisführern auf den Markt für Allnet-Flatrates zählt. Base zählt hingegen nicht dazu und wird ab sofort (auch) zu einer Art Mobilfunk-Produkt verwandelt. Mit dem Test-Ballon Base X wird erstmals ein Tarifkonzept eingeführt, dass regional zu unterschiedlichen Preisen und mit unterschiedlichen Inklusivvolumina zu haben sein kann. Jeder Base-Shop hat die Möglichkeit, die Preise individuell festzulegen und E-Plus will nach eigenen Angaben bewusst unterschiedliche Tarifmodelle bei der interessierten Kunden testen.

Für die Zukunft ist angedacht, Base X als Plattform für diverse Zusatzleistungen anzubieten – etwa auf Basis von NFC, in Verbindung mit einer Musik-Flatrate oder für Touristen bei der Anmietung eines Autos. Verschiedene Vermarktungsansätze sind denkbar.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs