Anzeige:
Freitag, 03.08.2012 14:00

1&1 startet Allnet-Flat ab 19,99 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

1&1 mischt den deutschen Mobilfunkmarkt ordentlich auf. Nachdem zunächst bekannt geworden war, dass Bestandskunden der All-Net-Flat mit mehr Inklusivleistungen verwöhnt werden und auch die Notebook-Flat mit Zugaben versehen wird, folgt nun der nächste Kracher: Neukunden wird der Pauschaltarif für unbegrenzt viele Telefonate innerhalb Deutschlands künftig ab 19,99 Euro pro Monat angeboten.

Anzeige

Die Grundgebühr fällt

Wie eine Konzernsprecherin auf Anfrage von onlinekosten.de bestätigte, wird die SIM-only-Version der 1&1 All-Net-Flat ab dem kommenden Wochenende für die ersten zwölf Monate der zweijährigen Vertragslaufzeit für 19,99 Euro monatlich angeboten. Ab dem 13. Monat werden 29,99 Euro monatlich berechnet. Dieser Preis gilt alternativ ab dem ersten Nutzungsmonat, wenn man die Möglichkeit behalten möchte, monatlich kündigen zu können bzw. den Tarif in Verbindung mit einem subventionierten Smartphone bucht.

Über die monatliche Grundgebühr sind alle Telefonate in das deutsche Festnetz und in die nationalen Mobilfunknetze abgedeckt. Außerdem ist eine Handy Internet Flat inklusive. Aber: die Surf-Flatrate ist nicht mehr wie bisher mit 500 Megabyte HSDPA-Volumen ausgestattet, sondern nur noch mit 300 Megabyte. Wer mehr Datentraffic verursacht, wird für den restlichen Abrechnungsmonat von maximal 7,2 Megabit pro Sekunde auf 64 Kilobit pro Sekunde ausgebremst. Dafür sinkt der Preis für den Versand einer SMS von 19,9 Cent auf 9,9 Cent.

1 Gigabyte zusätzliches HSDPA-Volumen für 9,90 Euro extra

Optional wird es möglich sein, ein Datenpaket mit 1 Gigabyte zusätzlichem HSDPA-Volumen zu buchen. Für dann insgesamt 1,3 Gigabyte HSDPA-Geschwindigkeit würden bei einer entsprechenden Buchung 9,90 Euro monatlich extra berechnet. Bestellungen sollen im Laufe der nächsten Tage unter www.1und1.de möglich sein. Genutzt wird das Netz von Vodafone.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs