Anzeige:

Freitag, 03.08.2012 14:00

1&1 startet Allnet-Flat ab 19,99 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

1&1 mischt den deutschen Mobilfunkmarkt ordentlich auf. Nachdem zunächst bekannt geworden war, dass Bestandskunden der All-Net-Flat mit mehr Inklusivleistungen verwöhnt werden und auch die Notebook-Flat mit Zugaben versehen wird, folgt nun der nächste Kracher: Neukunden wird der Pauschaltarif für unbegrenzt viele Telefonate innerhalb Deutschlands künftig ab 19,99 Euro pro Monat angeboten.

Anzeige

Die Grundgebühr fällt

Wie eine Konzernsprecherin auf Anfrage von onlinekosten.de bestätigte, wird die SIM-only-Version der 1&1 All-Net-Flat ab dem kommenden Wochenende für die ersten zwölf Monate der zweijährigen Vertragslaufzeit für 19,99 Euro monatlich angeboten. Ab dem 13. Monat werden 29,99 Euro monatlich berechnet. Dieser Preis gilt alternativ ab dem ersten Nutzungsmonat, wenn man die Möglichkeit behalten möchte, monatlich kündigen zu können bzw. den Tarif in Verbindung mit einem subventionierten Smartphone bucht.

Über die monatliche Grundgebühr sind alle Telefonate in das deutsche Festnetz und in die nationalen Mobilfunknetze abgedeckt. Außerdem ist eine Handy Internet Flat inklusive. Aber: die Surf-Flatrate ist nicht mehr wie bisher mit 500 Megabyte HSDPA-Volumen ausgestattet, sondern nur noch mit 300 Megabyte. Wer mehr Datentraffic verursacht, wird für den restlichen Abrechnungsmonat von maximal 7,2 Megabit pro Sekunde auf 64 Kilobit pro Sekunde ausgebremst. Dafür sinkt der Preis für den Versand einer SMS von 19,9 Cent auf 9,9 Cent.

1 Gigabyte zusätzliches HSDPA-Volumen für 9,90 Euro extra

Optional wird es möglich sein, ein Datenpaket mit 1 Gigabyte zusätzlichem HSDPA-Volumen zu buchen. Für dann insgesamt 1,3 Gigabyte HSDPA-Geschwindigkeit würden bei einer entsprechenden Buchung 9,90 Euro monatlich extra berechnet. Bestellungen sollen im Laufe der nächsten Tage unter www.1und1.de möglich sein. Genutzt wird das Netz von Vodafone.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.04.2014
Magine macht Kabelnetzbetreibern Konkurrenz
FireEye: Viele Android-Apps über Heartbleed angreifbar
US-Behörde kippt Netzneutralität – Streamingdienste müssen zahlen
Base liefert Smartphone noch am selben Tag: Service in weiteren Regionen verfügbar
D-Link: WLAN-Repeater DAP-1520 funkt mit bis zu 750 Mbit/s
Texas Instruments legt zu
Milliardär Carlos Slim weitet Einfluss bei Telekom Austria aus
Warum Samsung auf Plastikgehäuse setzt
Nokia-Gutschein: 25 Euro für Apps beim Lumia-Kauf
Rote Zahlen und Umsatzrückgang bei Spiele-Entwickler Zynga
Smartphone-Werbung beflügelt Facebook
Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs
"Net Mundial"-Konferenz: Neuordnung der Internet-Welt
Patentstreit mit Apple: Samsung kann auf Google-Schützenhilfe hoffen
Mittwoch, 23.04.2014
Street View wird zur Zeitmaschine: Orte per Zeitleiste erkunden
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs