Anzeige:
Freitag, 03.08.2012 14:00

1&1 startet Allnet-Flat ab 19,99 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

1&1 mischt den deutschen Mobilfunkmarkt ordentlich auf. Nachdem zunächst bekannt geworden war, dass Bestandskunden der All-Net-Flat mit mehr Inklusivleistungen verwöhnt werden und auch die Notebook-Flat mit Zugaben versehen wird, folgt nun der nächste Kracher: Neukunden wird der Pauschaltarif für unbegrenzt viele Telefonate innerhalb Deutschlands künftig ab 19,99 Euro pro Monat angeboten.

Anzeige

Die Grundgebühr fällt

Wie eine Konzernsprecherin auf Anfrage von onlinekosten.de bestätigte, wird die SIM-only-Version der 1&1 All-Net-Flat ab dem kommenden Wochenende für die ersten zwölf Monate der zweijährigen Vertragslaufzeit für 19,99 Euro monatlich angeboten. Ab dem 13. Monat werden 29,99 Euro monatlich berechnet. Dieser Preis gilt alternativ ab dem ersten Nutzungsmonat, wenn man die Möglichkeit behalten möchte, monatlich kündigen zu können bzw. den Tarif in Verbindung mit einem subventionierten Smartphone bucht.

Über die monatliche Grundgebühr sind alle Telefonate in das deutsche Festnetz und in die nationalen Mobilfunknetze abgedeckt. Außerdem ist eine Handy Internet Flat inklusive. Aber: die Surf-Flatrate ist nicht mehr wie bisher mit 500 Megabyte HSDPA-Volumen ausgestattet, sondern nur noch mit 300 Megabyte. Wer mehr Datentraffic verursacht, wird für den restlichen Abrechnungsmonat von maximal 7,2 Megabit pro Sekunde auf 64 Kilobit pro Sekunde ausgebremst. Dafür sinkt der Preis für den Versand einer SMS von 19,9 Cent auf 9,9 Cent.

1 Gigabyte zusätzliches HSDPA-Volumen für 9,90 Euro extra

Optional wird es möglich sein, ein Datenpaket mit 1 Gigabyte zusätzlichem HSDPA-Volumen zu buchen. Für dann insgesamt 1,3 Gigabyte HSDPA-Geschwindigkeit würden bei einer entsprechenden Buchung 9,90 Euro monatlich extra berechnet. Bestellungen sollen im Laufe der nächsten Tage unter www.1und1.de möglich sein. Genutzt wird das Netz von Vodafone.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 30.06.2015
DB Navigator: Neues Design und neue Features
Apple Music kurz vor dem Start - neue iOS-Version kommt
Microsoft-Neuordnung: AOL übernimmt Online-Werbung, Uber die Kartenentwicklung
EU beschließt Roaming-Ende für Sommer 2017 - Einigung auch bei Netzneutralität
Montag, 29.06.2015
Polizei findet gestohlenes Handy nach Ortung in Unterhose
Unitymedia erhöht Internet-Speed für Businesskunden auf bis zu 250 Mbit/s
Olympia: Discovery schnappt sich TV-Rechte - keine Übertragung von ARD und ZDF?
Kabel Deutschland: Preiserhöhung für rund 390.000 Bestandskunden mit Alt-Tarifen
BITKOM: Tipps zum Vermeiden von Roaming-Kostenfallen im Urlaub
Otelo: Allnet-Flat M und 500-MB-Datenflat mit Samsung Galaxy A3 für 17,99 Euro
Aktion "Saubere Handys": Missio fordert Verzicht auf "Blutmineral" Coltan
Sharing-Angebote boomen: Verbraucherschützer sehen auch Risiken bei Carsharing & Co
Sonntag, 28.06.2015
Abspaltung: Ebay und Paypal gehen ab 17. Juli getrennte Wege
Supercomputer "SuperMUC" wird noch schneller: Rechenleistung verdoppelt
EU-Parlament plant Urheberrechtsreform: Fotos von Gebäuden nur noch mit Erlaubnis?
Weitere News
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs