Anzeige:

Montag, 06.08.2012 08:04

IDC: Tablet-Markt bleibt Apple-iPad-Show

aus dem Bereich Computer

Dank der Popularität des iPad wächst der Markt für Tablet-Computer weiter rasant. Im zweiten Quartal wurden nach einer Schätzung des Marktforschungsunternehmens IDC weltweit 25 Millionen Geräte ausgeliefert, zwei Drittel (66,2 Prozent) mehr als im Vorjahreszeitraum. Allein 17 Millionen Rechner gingen auf das Konto von Apple. Viele Käufer bevorzugten das iPad nach wie vor gegenüber den Konkurrenzprodukten, erklärte IDC-Analyst Tom Mainelli. Der Konzern profitiere zudem vom wachsenden Interesse in Spezialmärkten wie dem Bildungssektor.

Anzeige

Apple liegt weiter deutlich in Führung

Apple steigerte die iPad-Auslieferungen nach der Vorstellung der neuen Gerätegeneration im März auf ein Rekordniveau. Zum Vergleich: In den ersten drei Monaten des Jahres waren es 11,8 Millionen iPads. Während der Absatz in gesättigten Märkten wie den USA etwas nachlasse, profitiere Apple von der Nachfrage in anderen Regionen, erklärte Analyst Mainelli am Donnerstag in der US-Stadt Framingham.

Die Konkurrenz hält Apple damit weiter auf Abstand. Samsung lieferte knapp 2,4 Millionen Geräte aus, ein deutliches Plus im Vergleich zu den 1,1 Millionen Tablets ein Jahr zuvor. Amazon setzte sein nur in den USA verfügbares Kindle Fire nach Berechnungen von IDC 1,2 Millionen Mal ab. Asus und Acer verkauften jeweils weniger als eine Million Geräte. Das Ende Juni vorgestellte Google-Tablet Nexus 7 ist in den Zahlen noch nicht berücksichtigt. Die bisherige Entwicklung lässt allerdings vermuten, dass das Gerät ein Verkaufserfolg werden könnte.

Die Konkurrenz schläft nicht (mehr)

Angesichts zahlreicher neuer Geräte werde sich der Wettbewerb in der zweiten Jahreshälfte aufheizen, prognostizierte IDC. So wird Microsoft ab dem 26. Oktober nicht nur sein neues, für die Nutzung von Touchscreens optimiertes Betriebssystem Windows 8 in den Handel bringen, sondern auch das erste Tablet der "Surface"-Reihe.

Beobachter erwarten zudem, dass Amazon bald eine neue Version des Kindle Fire vorstellen wird. Und Google versucht, sein Nexus 7 mit einem niedrigen Preis in den Markt zu drücken. Apple könnte allerdings ebenfalls nachlegen - in der Branche kursieren Gerüchte über ein Mini-iPad mit kleinerem Bildschirm.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 18.04.2014
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
WordPress 3.9 veröffentlicht: Mehr Komfort beim Editieren
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Preview-Start: Zattoo-Konkurrent Magine lockt mit 65 Gratis-Sendern
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder - in Bad Hersfeld und Leipzig
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Google reicht Patent für Kamera-Kontaktlinse ein
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Weitere News
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs