Anzeige:
Freitag, 03.08.2012 15:16

Neue Satelliten im All: Intelsat 20 und Hylas 2

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges

Die europäische Raumfahrt feiert einen weiteren großen Erfolg. Eine ins All gebrachte Ariane-5-Rakete (PDF) brachte erfolgreich zwei neue Satelliten ins All und stellte einen Lastenrekord ein.

Anzeige

10,2 Tonnen ins All befördert

Eine europäische Ariane-5-Rakete hat einen neuen Rekord beim Lastentransport ins All aufgestellt. Sie brachte in der Nacht zum Freitag zwei Telekommunikationssatelliten auf ihre Bahnen rund 36.000 Kilometer über dem Äquator. Das Gesamtgewicht der Fracht betrug knapp 10,2 Tonnen. Eine so große Last sei noch nie zuvor bei einem Flug in diese Höhe befördert worden, teilte das Raumfahrtunternehmen Astrium mit.

Erstmals wurden bei dem Raketenstart auch zwei neue Flugrechner eingesetzt. Sie haben einen viermal größeren Speicher und eine zehnfach höhere Rechenleistung als die Vorgängermodelle. Der Start der Ariane erfolgte vom Raumfahrtzentrum Kourou im südamerikanischen Französisch-Guayana.

Schnelles Sat-Internet per Intelsat 20 & Hylas 2

Bei den ins All transportierten Satelliten handelte es sich um hochmoderne Telekommunikationssatelliten. Der vom internationalen Betreiber Intelsat in Auftrag gegebene "Intelsat 20" wird in Europa, Afrika und Asien Video-, Telefon- und Datenübertragungen ermöglichen. Er wog beim Start rund sechs Tonnen und soll die Vorgängersatelliten "Intelsat 7" und "Intelsat 10" ersetzen.

Der wenige Minuten nach "Intelsat 20" im All ausgesetzte "Hylas 2" gehört dem jungen europäischen Anbieter Avanti Communications. Der Higtech-Satellit nutzt die sogenannte Ka-Band-Technologie und wird Wachstumsmärkte in Afrika, im Kaukasus sowie im Mittleren Osten mit besonders schnellen und günstigen Internetverbindung versorgen.

"Hylas 2" soll mindestens 15 Jahre im All arbeiten, "Intelsat 20" sogar 24 Jahre. Die sogenannten geostationären Bahnen der Satelliten ermöglichen es, dass sie der Erdumdrehung folgen und somit stets das gleiche Gebiet abdecken.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 23.05.2015
Hacker veröffentlichen Nutzerdaten von Sex-Kontaktbörse
ARD und ZDF bald jung, spritzig und nur im Internet
Speedport Neo: Neuer Telekom-Router für mehr Einfachheit
Jedes Roboter-Taxi soll neun Autos ersetzen
Freitag, 22.05.2015
Neue NSA-Spähliste - BND-Chef: Wir sind abhängig, nicht die USA
EU-Kommissar Oettinger beschwört digitale Aufholjagd Europas
Vodafone: Anbieter startet Roaming-Offensive zur Urlaubszeit
Taxi- und Mietwagenverband geht weiter gerichtlich gegen myTaxi vor
Smartmobil: 1-GB-Smartphone-Tarif für 6,99 Euro im Monat
Internetadressen per Beep-Sequenz übertragen
#ProgrammiertJetzt: Coden lernen für Jugendliche
Verbraucherschützer klagen wegen Like-Buttons von Facebook
Wunderlist: Microsoft will 6Wunderkinder übernehmen
Unterhaltungselektronik mit positivem Start ins Jahr
Donnerstag, 21.05.2015
vzbv: "Roaming-Gebühren sind mit einem Europa ohne Grenzen nicht vereinbar"
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs