Anzeige:
Donnerstag, 02.08.2012 15:31

Android: Neue Versionen bislang wenig verbreitet

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk

Das mobile Betriebssystem Android hat sich weltweit durchgesetzt und ist auf Millionen Smartphones und Tablet-PCs im Einsatz. Mitte Juli veröffentlichte Google Android 4.1 Jelly Bean, die aktuelle Android-Version. Auf der Android-Plattform für Entwickler gab der US-Konzern nun wieder die monatlichen Zahlen zur Verbreitung seines Betriebssystems bekannt. Die veröffentlichten Zahlen zeigen, dass der Großteil der Nutzer noch ältere Android-Versionen verwendet.

Anzeige

Android 2.3 Gingerbread dominiert weiterhin

Mit insgesamt 60,6 Prozent nimmt die unter dem Codenamen Gingerbread bekanntgewordene Version in den Varianten Android 2.3 bis 2.3.7 weiterhin den Löwenanteil aller Android-Distributionen ein. Allerdings kam Gingerbread im Vormonat noch auf einen Anteil von 64 Prozent.

Das noch ältere Android 2.2 Froyo findet sich aktuell auf 15,5 Prozent der Android-Geräte, ein Monat zuvor lag der Anteil mit 17,4 Prozent noch 1,9 Prozent höher. Verschwindend gering dagegen ist mit zusammen 2,3 Prozent der Anteil von Android 3.1 und 3.2 Honeycomb. Die Versionen wurden für die Nutzung mit Tablet-PCs optimiert, neue Flachrechner kommen jedoch meist mit dem aktuellen Android 4.

Android 4.0 gewinnt langsam an Boden

Mit dem Versionssprung zu Android 4.0 hatte Google mehr Erfolg. Für die unter dem Codenamen Ice Cream Sandwich zusammengefassten Varianten Android 4.0 bis 4.0.4 ermittelte der US-Konzern für den Zeitraum von Mitte Juli bis Anfang August einen Anteil von zusammen 15,9 Prozent. Zum Vergleich: Einen Monat zuvor war Ice Cream Sandwich erst auf 10,9 Prozent der Geräte installiert.

Die brandneue "Jelly Bean"-Version hat inzwischen den Weg auf 0,8 Prozent der mobilen Android-Geräte gefunden. Die ermittelten Zahlen basieren auf den Zugriffen auf den Google Play-Store innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen von Mitte Juli bis zum 1. August.

Verbreitung von Android-Versionen
Gingerbread ist weiterhin mit Abstand die meistverbreitete Android-Version. Grafik: Google / developer.android.com

Hersteller zögerlich beim Bereitstellen von Updates

Das Update von Android-Smartphones scheitert häufig an den Herstellern der Mobiltelefone, die Aktualisierungen vergleichsweise zögerlich bereitstellen. Einige Smartphone-Modelle, die teils erst im vergangenen Jahr auf den Markt gekommen sind, erhalten gar kein Update mehr. Bislang gab es nur wenige Ankündigungen zur Bereitstellung von Android 4.1 Jelly Bean für bereits auf dem Markt befindliche Smartphones. Als erstes Mobiltelefon wurde das Samsung Galaxy Nexus mit der aktuellen Android-Version ausgestattet.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Preispolitik (10 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Schrotti am 04.08.2012 um 22:46 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 23.11.2014
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs