Anzeige:

Mittwoch, 01.08.2012 16:43

1&1 poliert die All-Net-Flat auf

aus dem Bereich Mobilfunk

Bei 1&1 wird sich an der Tariffront einiges tun. Zwar hielt sich der Provider aus dem Westerwald zum jüngsten Monatswechsel noch zurück, zum 1. September wird die so genannte All-Net-Flat für Bestandskunden aber mit mehr Inklusivvolumina ausgestattet. Das geht aus einem Brief hervor, den 1&1 an seine Kunden versandt hat und der unserer Redaktion vorliegt.

Anzeige

Mehr Speed, mehr HSDPA-Volumen

Künftig wird es Nutzern der 1&1 All-Net-Flat gestattet sein, mit bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde im Internet zu surfen. Bisher war mobiles Internet mit maximal 7,2 Mbit/s möglich. Bei mehr Download-Geschwindigkeit möchte es 1&1 aber nicht belassen und verdoppelt deswegen auch gleich das zur Verfügung stehende HSDPA-Volumen. Statt 500 Megabyte kann ab dem 1. September 1 Gigabyte Datentraffic mit Höchstgeschwindigkeit versurft werden. Bei Mehrverbrauch geht es für den Rest des Abrechnungsmonats mit 64 Kilobit pro Sekunde weiter.

Die monatliche Grundgebühr bleibt vorerst unangetastet. Wer sich nur für eine SIM-Karte entscheidet, zahlt zwei Jahre lang 29,99 Euro ehe ab dem 25. Nutzungsmonat 10 Euro mehr fällig werden. Bei nur einem Monat Mindestvertragslaufzeit oder in Verbindung mit einem subventionierten Smartphone werden ab dem ersten Monat 39,99 Euro berechnet. Alle Telefonate in deutsche Fest- und Mobilfunknetze sind neben der Handy Internet Flat über die monatliche Grundgebühr bereits abgedeckt.

Bestellungen der 1&1 All-Net-Flat sind unter www.1und1.de möglich.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 SMS 19ct (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 05.08.2012 um 15:39 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 20.04.2014
SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Bürgerrechtler fordern mehr Export-Kontrollen für Überwachungssoftware
Getinternet: Neue tooway-Tarife mit bis zu 22 Mbit/s zum Sparpreis
"Museum-Digital": Kultur online für Ausgeh-Muffel
Intel: Weniger Gewinn trotz Umsatzsteigerung
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs