Anzeige:

Mittwoch, 01.08.2012 16:43

1&1 poliert die All-Net-Flat auf

aus dem Bereich Mobilfunk

Bei 1&1 wird sich an der Tariffront einiges tun. Zwar hielt sich der Provider aus dem Westerwald zum jüngsten Monatswechsel noch zurück, zum 1. September wird die so genannte All-Net-Flat für Bestandskunden aber mit mehr Inklusivvolumina ausgestattet. Das geht aus einem Brief hervor, den 1&1 an seine Kunden versandt hat und der unserer Redaktion vorliegt.

Anzeige

Mehr Speed, mehr HSDPA-Volumen

Künftig wird es Nutzern der 1&1 All-Net-Flat gestattet sein, mit bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde im Internet zu surfen. Bisher war mobiles Internet mit maximal 7,2 Mbit/s möglich. Bei mehr Download-Geschwindigkeit möchte es 1&1 aber nicht belassen und verdoppelt deswegen auch gleich das zur Verfügung stehende HSDPA-Volumen. Statt 500 Megabyte kann ab dem 1. September 1 Gigabyte Datentraffic mit Höchstgeschwindigkeit versurft werden. Bei Mehrverbrauch geht es für den Rest des Abrechnungsmonats mit 64 Kilobit pro Sekunde weiter.

Die monatliche Grundgebühr bleibt vorerst unangetastet. Wer sich nur für eine SIM-Karte entscheidet, zahlt zwei Jahre lang 29,99 Euro ehe ab dem 25. Nutzungsmonat 10 Euro mehr fällig werden. Bei nur einem Monat Mindestvertragslaufzeit oder in Verbindung mit einem subventionierten Smartphone werden ab dem ersten Monat 39,99 Euro berechnet. Alle Telefonate in deutsche Fest- und Mobilfunknetze sind neben der Handy Internet Flat über die monatliche Grundgebühr bereits abgedeckt.

Bestellungen der 1&1 All-Net-Flat sind unter www.1und1.de möglich.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 SMS 19ct (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 05.08.2012 um 15:39 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 23.04.2014
Street View wird zur Zeitmaschine: Orte per Zeitleiste erkunden
"Wir, der Feind": Osnabrücker Kunstfestival zur digitalen Überwachung
Live-TV bei Couchfunk : Deutsche Konkurrenz für Zattoo und Magine startet Testphase
Dein Freund und Prügler: Umstrittene Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei
OnePlus One: Smartphone mit Android-Ableger CyanogenMod für 270 Euro
Eine halbe Milliarde Menschen nutzt regelmäßig WhatsApp
Easybell bietet DSL-Anschlüsse ohne Schufa-Bonitätsprüfung
Gefälschte Android-App "Virus Shield": Google zahlt Entschädigung
Apple: Sicherheitsupdates für iOS und Mac OS X veröffentlicht
Trotz Hacker-Attacken: Deutsche bleiben Passwort-Schluderer
Yezz Andy A6M: Dual-SIM-Phablet für 299 Euro
Der digitale Hass: Pöbeleien und Rassismus in sozialen Netzwerken
Dienstag, 22.04.2014
Google-Manager wird neuer Chef von Twitter Deutschland
Server4You: vServer wahlweise mit SSDs ohne Aufpreis buchbar
Medion Akoya S6214T: Wandelbares Touch-Notebook für 499 Euro
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs