Anzeige:
Mittwoch, 01.08.2012 15:31

"Star Wars" wird nach Spielerschwund kostenlos

aus dem Bereich Computer

Der Spiele-Riese Electronic Arts hat mehr als 150 Millionen Dollar in ein "Star Wars"-Onlinegame investiert - und muss es jetzt zu großen Teilen kostenlos machen. Der Grund dürfte der Rückzug der Nutzer sein: Nach jüngsten Angaben fiel die Zahl der Spieler unter eine Million. Diese Marke hatte "Star Wars - The Old Republic" aber schon eine Woche nach dem Start im vergangenen Dezember geknackt.

Anzeige

Teure Abos werden kaum akzeptiert

Das Gratis-Angebot soll im Herbst kommen, kündigte Electronic Arts in der Nacht zum Mittwoch an. Das Spielen mit allen Funktionen kostet im "Star Wars"-Universum weiterhin 14,99 Dollar im Monat. Die Entscheidung, den kostenlosen Zugang drastisch auszuweiten, bestätigt den Trend, dass sich teure Abos für Online-Spiele in dem hart umkämpften Markt nur schwer verkaufen lassen. So musste zum Beispiel auch der Bauklotzkonzern Lego sein ebenfalls mit großen Aufwand entwickeltes Spiel "Lego Universe" erst kostenlos machen - und stellte es dann ganz ein.

Electronic Arts gab zugleich einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn bekannt. Die Erlöse fielen in dem Ende Juni abgeschlossenen ersten Geschäftsquartal um vier Prozent auf 955 Millionen Dollar, das Gewinn sackte um neun Prozent auf 201 Millionen Dollar ab.

Es ist nicht das erste Mal, dass Probleme mit dem "Star Wars"-Spiel bekanntwerden. Schon Anfang Juli wurde die Zahl der Level, die man kostenlos spielen kann, auf 15 erhöht, nachdem rund 400 000 Teilnehmer abgewandert waren.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Star Wars interessiert (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Flitz Piepe am 02.08.2012 um 14:49 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 29.05.2015
Hacker haben bei Cyberattacke auf Bundestag Daten abgezogen
Aldi Süd: Medion Lifetab S10346 ab 3. Juni erneut erhältlich
Chef von PC Fritz: Über sechs Jahre für Haft für gefälschte Windows-Produkte
Fonic Classic: 25 Freiminuten und ein Monat gratis Surfen
Android M: Mehr Datenschutz, Android Pay und monatliche Updates
Raubkatzen-Roboter springt jetzt über Hürden
Apple kauft Münchener Software-Startup Metaio
Google Maps geht offline - Navigation ohne Internetverbindung angekündigt
Lenovo ThinkPad 10: Ein Tablet für das Unternehmen
Neues von Google: Details zu Android M, schlaue Foto-App und helfende Smartphones
Donnerstag, 28.05.2015
Kamera-Spezialist GoPro will Drohne als Zubehör herausbringen
Forscher: Millionen Datensätze von App-Nutzern ungeschützt
FRK prüft Vorgehen gegen Fusion von Unitymedia und Kabel BW
TP-Link: Firmware-Updates schützen Router vor NetUSB-Sicherheitslücke
Huawei: Honor 6 Plus, P8 und P8 Lite ab sofort im Handel
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs